Die Strände sind dieser Tage nicht mehr so voll (Archivfoto). | Ultima Hora

0

Nach wochenlanger auch nächtlicher Hitze können die Menschen auf Mallorca wieder durchatmen. In der Nacht zum Sonntag und spürbarer noch zum Montag sanken die Temperaturen auf breiter Front unter die 20-Grad-Marke.

Besonders kühl war es in der Nacht zum Sonntag am Kloster Lluc mit 14,8 Grad, in Campos wurden 15 Grad gemessen, in Artà 15,6 Grad und in Binissalem 16,3 Grad. Woanders war es mit über 20 Grad nachts noch mild, etwa am Leuchtturm von Cala Rajada mit 22,5 Grad und in Portocolom mit 22,4 Grad. In der Nacht zum Montag war es dann überall auf der insel unter 20 Grad kühl.

An beiden Tagen wurde die 30-Grad-Marke nur örtlich erreicht. Dennoch zog es weiterhin viele Besucher an die Strände, da das Meer mit etwa 26 bis 27 Grad weiterhin recht warm ist.

Für die kommenden Tage werden nach wie vor spätsommerliche Werte erwartet, sodass die 30-Grad-Marke bis Mitte der Woche gerissen wird. Danach könnte es auf der Insel regnen. Dass der Herbst vor der Tür steht, ist allgemein zu verspüren.