Mithilfe des Personals des Beachclubs Gran Folies konnte die Ziege gerettet werden. | privat

1

Die Anwohner von Andratx beschweren sich wieder über Wildziegen in den Straßen und Privatgärten. Vor allem in den Wohnsiedlungen Camp de Mar, Cala Llamp und Cala Blanca sind die Ziegen unterwegs und zerstören Gärten, Parks und Grünanlagen.

Mittlerweile klettern die wilden Tiere sogar auf Balkons. Auch im Straßenverkehr stellen sie oft eine Gefahr dar. Nach Angaben von Anwohnern hat sich die Zahl der Ziegen in den vergangenen Jahren stetig vermehrt.

Ähnliche Nachrichten

Doch die Ziegen bringen sich teilweise auch selber in Gefahr. Ein MM-Leser musste erst diese Woche eine Ziege aus seinem Swimmingpool retten. Mithilfe des Personals des Beachclubs Gran Folies konnte das Tier unversehrt aus der misslichen Lage befreit werden.

Laut dem öffentlichen Tierverband wurden die Wildziegen noch vor einigen Jahren von Bauern gefüttert, heutzutage durchstreifen sie auf der Suche nach Nahrung immer wieder Wohnsiedlungen und Kleingärten.

Die wilden Ziegen stellen auch eine Gefahr im Straßenverkehr dar.
Die wilden Ziegen stellen auch eine Gefahr im Straßenverkehr dar.

Das hohe Ziegenaufkommen dort ist schon seit Jahren ein Problem. Die Bewohner fordern von der Stadt, endlich etwas dagegen zu unternehmen. Ursprünglich lebte die mallorquinische Wildziege hauptsächlich im Tramuntana-Gebirge und in den Bergen von Artà. (Aktualisiert: 14.33 Uhr)