Blick auf die Unfallstelle.

0

In Palma de Mallorca ist am Montagnachmittag ein Mann aus dem fünften Stockwerk eines Mehrfamilienhauses in den Tod gestürzt. Der Vorfall ereignete sich nach Berichten von Lokalmedien an der Straße San Vicente de Paul nahe der Ausfall-Avenidas Alfons el Magnanim und General Riera.

Herbeigeeilte Hilfskräfte versuchten noch, den 57-Jährigen wiederzubeleben, doch dieser starb am Ende. Die Ursache für den Todessturz ist noch unklar. Nicht ausgeschlossen wird, dass der Mann in eine Wohnung eindringen wollte, ausrutschte und stürzte. Den Nachbarn war er nämlich unbekannt. Vermutet wird, dass es sich um einen Drogensüchtigen gehandelt habe.

Die Gegend in Palma, wo es zu dem Zwischenfall kam, befindet sich in der Nähe des quirligen S'Escorxador-Viertels.