Stierkampf wird in dem Film ebenfalls thematisiert. | Ultima Hora

0

Spanien – Sonne, Meer, Flamenco, Wein und beliebtes Urlaubsziel der Deutschen. Die Dokureihe „Spanien: Sprache, Land und Leute” will die Kenntnisse über dieses bekannte und in vielen Dingen doch fremde Land vertiefen. In der Episode „Von Ronda nach Jerez” dreht sich alles um den Süden der Iberischen Halbinsel. Die Folge wird am Freitag, 23. September, ab 6 Uhr auf ARD alpha ausgestrahlt.

In Ronda wurden die Regeln für den modernen Stierkampf aufgestellt. Es geht weiter über die weißen Dörfer Andalusiens nach Jerez de la Frontera, der Hauptstadt der Sherry-Hersteller. Die Altstadt umgibt den Alcázar de Jerez, eine im 11. Jahrhundert errichtete maurische Festung. Die Königlich-Andalusische Reitschule bietet Vorführungen mit Pferden und Kutschfahrten an. Daneben ist die Stadt auch berühmt für ihre Flamencomusik.