Das eigentlich ruhige Porreres ist für seine Aprikosen bekannt.

0

Beamte der Guardia Civil haben auf Mallorca zwei Jugendliche festgenommen, die im Dorf Porreres den Chef der Lokalpolizei verprügelt haben sollen. Laut einer Pressemitteilung wird den Beschuldigten vorgeworfen, am örtlichen Sportplatz auf den Mann losgegangen zu sein. Danach sollen sie das Auto, in welchem der nicht im Dienst befindliche Beamte samt seiner Frau und seiner Tochter unterwegs war, mit Steinen beworfen haben.

Zu dem Vorfall kam es den Angaben zufolge in der Nacht zum Sonntag auf einem Fest an dem Sportplatz. Sechs Jugendliche sollen dort Mädchen belästigt haben. Diese wendeten sich offenbar an den Polizeichef, der die aggressiven jungen Männer zur Ordnung rief.

Daraufhin sollen sie auf den Mann eingeschlagen haben. Als er im Auto sein Haus erreichte, erwarteten ihn bereits einige der Jugendlichen und warnten ihn, sie anzuzeigen. Danach sollen sie zum Sportplatz zurückgegangen sein und mit den Baseballschlägern um sich geschlagen haben.

Ähnliche Nachrichten

Einige Zeugen identifizierten die mutmaßlichen Täter gegenüber der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" als Dorfbewohner. Sie beschrieben die Angreifer als im Grunde "gar nicht aggressiv". Andere Anwohner sprachen von einem "Ort ohne Gesetz".