Die Unwetter-Warnstufe "Orange" bleibt weiter in Kraft. | MM Archiv

Das seit Tagen vom meteorologischen Institut in Palma angekündigte Unwetter mit Starkregen und Gewittern lässt weiterhin auf sich warten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Nord und Nordosten zwar vereinzelte Gewitter mit Blitz und Donner registriert, die dabei entstandenen Niederschlagsmengen hielten sich jedoch in Grenzen.

Das meteorologische Institut in Palma hält dennoch für Sonntag und Montag an der herausgegebenen Unwetter-Risiko-Warnstufe Orange fest. So kann es in den kommenden Stunden auf der Insel zu Regenfällen und Stürmen kommen, wobei auch Hagel nicht ausgeschlossen ist.

In den sozialen Netzwerken kursieren bereits Videos und Bilder, auf denen der Einzug des Unwetters auf unserem Archipel zu sehen ist, darunter ein starker Hagelsturm, der am Samstag Nachmittag über der menorquinischen Stadt Ciutadella niedergegangen ist.

Hagelschauer am Samstag auf Menorca

„Aufgrund der sich im Stundentakt änderten Luftdrucklage im Mittelmeer beim Übergang von Sommer zu Herbst, sind kurzfristige Wetterprognosen nur sehr schwer zu treffen. Innerhalb von Minuten kann sich das Wetter wegen der der rapiden auftretenden Temperaturunterschiede zwischen Meer und Land verändern“, erklärte ein Sprecher des meteorologischen Instituts in Palma am Sonntag auf Anfrage von MM.