Bereits am 19. November soll Palmas Innenstadt wieder in Weihnachts-Deko leuchten. | Rathaus

Alle Jahre wieder, dieses Jahr aber früher. So gab die Stadtverwaltung von Palma bekannt, die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt bereits am 19. November einzuschalten. Das sowohl unter einheimischen Einwohnern als auch ausländischen Residenten und Besuchern beliebte Lichterspektakel wird um 20 Uhr auf der Plaza de la Reina am unteren Ende des Paseo Born angeknipst.

Neben dem Lichterspiel Tausender gleichzeitig angeschalteter Lichterketten im Zentrum finden an dem Platz dann noch verschiedene Performance-Veranstaltungen mit Musik und Akrobatik-Acts statt.

Wer die Weihnachtsbeleuchtung anschalten wird, das ist allerdings noch offen. Die Stadt Palma schreibt dafür jedes Jahr eine Bewerbung aus, an der alle Bürgervereine und Organisationen teilnehmen können. Alle Interessenten müssen einen originellen Grund für ihre Bewerbung im Rathaus einreichen. Eine öffentliche Jury entscheidet dann unter allen Einsendungen die Organisation oder den Verein, der die Ehre haben wird, in dem Jahr den Schalter für die Weihnachtsbeleuchtung umzulegen.

In den vergangenen Jahren nahmen mehr als 10.000 Menschen an dem "Lichterstart" in die Weihnachtszeit teil. In diesem Jahr waren allerdings auch kritische Stimmen, insbesondere aus den Reihen der Opposition im Rathaus zu hören. Ihrer Meinung nach sei es in der augenblicklichen Wirtschafts- und Energiekrise nicht angebracht, Tausende von Euro täglich für die Weihnachtsbeleuchtung auszugeben.

In Deutschland haben in den vergangenen Wochen bereits mehrere Gemeinden und Städte angekündigt, in diesem Jahr aufgrund der Energiekrise die Weihnachtsbeleuchtung auf ein Minimum zu reduzieren oder gar nicht erst anzuschalten.