Carlo Heuvelmann starb im Alter von 27 Jahren an der Playa de Palma. | Archiv

Ein 20-jähriger Mann ist nun wegen Totschlags an der Playa de Palma zu einer Gefängnisstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Das Gericht im niederländischen Lelystad befand den 20-jährigen Sanil B. am Tod des Niederländers Carlo Heuvelman schuldig. Ebenso wurden sieben weitere Mittäter wegen Körperverletzung zu Haftstrafen zwischen 12 und 30 Monaten verurteilt.

Der Niederländer Carlo Heuvelman wurde nur 27 Jahre alt. Er starb wenige Tage, nachdem er am 14. Juli 2021 von Landsleuten in der Touristenhochburg Arenal brutal zusammengeschlagen wurde, an seinen Verletzungen. Der Fall, der im Sommer vergangenen Jahres großes Aufsehen in den europäischen Medien erregte und zu Bestürzung auf der Insel führte, wurde nun vor Gericht aufgerollt. Neun Beschuldigte wurden im Laufe des vergangenen Jahres gegen Kaution freigelassen, einige von ihnen unter strengen Auflagen. Gegen die drei Hauptangeklagten hatte die niederländische Justiz im Oktober Prozess eröffnet.

Ähnliche Nachrichten

Während der ersten Sitzung zeigte die Staatsanwaltschaft Bilder der tragischen Nacht: In den Videos ist zu sehen, wie Heuvelman bereits am Boden liegt, während eine Gruppe von Frauen versucht, ihn zu schützen. Zur gleichen Zeit geht eine Prügelei zwischen drei Freunden Heuvelmans und einer anderen Gruppe junger Männer weiter. Dazu gehörten auch die drei Hauptverdächtigen des Prozesses, darunter der 20-jährige Sanil B., an dessen Schuhen eine DNA-Spur des Opfers gefunden werden konnte.

Eine Videoaufnahme zeigt aufschlussreiche Szenen zu der Schlägerei im Juli 2021.
Eine Videoaufnahme zeigt aufschlussreiche Szenen zu der Schlägerei im Juli 2021.

Die Schlägerei fand damals in einer Sommernacht statt. Zahlreiche Zeugen beobachteten den Vorfall. Mehrere davon sagten aus, dass das Opfer nach einem Schlag zu Boden fiel und Sanil B. zusammen mit einem weiteren Verdächtigen, Hein B., mehrmals auf Carlo Heuvelman einschlug und eintrat.