So sehen einige der neuen Verkehrsschilder aus | Spanische Verkehrsbehörde DGT

Mit Verkehrsschildern ist das so eine Sache. Manchmal versteht man ihre Botschaft erst auf den zweiten Blick. Oder gar nicht, was noch viel schlimmer ist. In Spanien warnt eines dieser Schilder Autofahrer vor möglicherweise über die Fahrbahn rennende Schulkinder. Das dazugehörige Bildsymbol im rot umrandeten Dreieck zeigt eine scheinbar erwachsene männliche Person mit Aktentasche, die ein mutmaßliches kleines Mädchen mit Zöpfen hinter sich herzieht. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um einen gehetzten Papi, der auf dem Weg zur Arbeit noch schnell das Töchterchen zum Lehrinstitut schleifen muss.

Doch dieses Zeichen gehört schon bald der Vergangenheit an. Aus Gründen der geschlechtlichen Gleichberechtigung, versteht sich. Das Verkehrsschild „Vorsicht, Mutti mit Schulkind!“, ist eines von einem Dutzend neuer Piktogramme, die ab kommenden Jahren in Spanien aufgestellt werden. Neben komplett neuen Schildern, wie beispielsweise mit dem Fahren von elektrischen Tretrollern wurden andere Zeichen in ihrem Design einfach nur modernisiert, wie im Fall der Warnung beim Überqueren der Gleise am Bahnübergang. Hier einige Beispiele:

Vorsicht, Fahrspurwechsel!

Ein Schild, das nach Definition der spanischen Verkehrsbehörde vor "Gefahren warnt, die sich bei der Annäherung eines Kreisels ergeben, in dem Fahrzeuge unterschiedliche Fahrspurwechsel vornehmen, und somit das Risiko von Zusammenstößen erhöhen".

Fahrverbot für Fahrzeuge mit eingeschränkter Mobilität

Dieses Schild verbietet das Befahren einer Straße mit Elektro-Scootern. Neben diesen Piktogramm sind die elektrischen Tretrollern noch in anderen Verkehrszeichen präsent.

Vorsicht, eingeschränkte Sicht

Dieses Schild signalisiert die "Gefahr durch die Nähe eines Straßenabschnitts, auf dem der Verkehr häufig durch eine erhebliche Sichtbehinderung aufgrund von Nebel, Regen, Schnee, Rauch usw. behindert wird". In der neuen Version des Schildes wurden die Punkte, die den Nebel symbolisieren durch Streifen ersetzt, da die Punkte mit den Zeichen für Umweltzonen verwechselt werden könnten.

Vorsicht, Wildwechsel!

Dieses Schild warnt vor der möglichen Straßenüberquerung frei lebender Tiere wie beispielsweise Wildschweinen. Die spanische Verkehrsbehörde definiert die Warnung als "Gefahr aufgrund der Nähe eines Ortes, an dem die Straße häufig von frei lebenden Tieren überquert werden kann, von denen ein sehr großer Teil Wildschweine sind".