Mal ist es stark bewölkt, mal regnet es, gelegentlich scheint ein wenig die Sonne. | Ultima Hora

Das feuchte und zwischendurch auch ausnehmend regnerische Wetter hält auf Mallorca bis auf Weiteres an. Nach einem Donnerstag, Freitag und Samstag mit Höchsttemperaturen zwischen 17 und 19 Grad stürzt das Quecksilber am Sonntag laut dem Wetterdienst Aemet auf lediglich noch 14 Grad. Auch nachts sinkt das Quecksilber weiter nach unten, und zwar von 13 bis 9 Grad.

Doch in der kommenden Woche sollen Temperaturen erreicht werden, die für diese Jahreszeit untypisch sind: Für Dienstag werden 22 Grad und Sonne auf der Insel prognostiziert. Am Montag werden allerdings noch Wolken über den Himmel ziehen, aus denen es mitunter regnen könnte.

Ob das trockenere Wetter ab Dienstag länger hält, ist noch nicht absehbar. Normal ist, dass es bis Januar wechselhaft bleibt und sich dann die sogenannten "Calmas de Enero" einstellen. Dabei handelt es sich um ruhige, sonnige und nicht allzu kalte Tage im ersten Monat des neuen Jahres.

Bis Mitte November war es auf Mallorca erheblich wärmer als üblich gewesen. Sogar Strandgänge und Bäder im Meer waren da noch möglich. Experten führen diese Situation auf den Klimawandel zurück.