Die Ablegung des Amtseids ohne christliche Symbolik dauerte vier Minuten. | Casa de S.M. el Rey

0

Der nach einem Misstrauensvotum zum spanischen Ministerpräsidenten aufgestiegene Sozialistenchef Pedro Sánchez hat am Samstag vor Spaniens König Felipe VI. den Amtseid abgelegt. Erstmals in der Geschichte der spanischen Demokratie wurde bei dem Staatsakt auf Bibel und Kruzifix verzichtet.

Die Amtshandlung, die nicht länger als vier Minuten dauerte, vollzog sich im Beisein des bisherigen Ministerpräsidenten, dem Konservativen Mariano Rajoy, der sein Amt durch das Misstrauensvotum am Freitag im spanischen Parlament verloren hatte.

Ähnliche Nachrichten

Die Möglichkeit, bei dem Amtseid auf religiöse Symbole zu verzichten, war offiziell im Juli 2014 geschaffen worden, kurz nachdem Felipe de Borbón zum neuen König proklamiert worden war.