Felipe VI. und Francina Armengol am Montag im Almudaina-Palast. | Ultima Hora

2

Spaniens König Felipe VI. hat am Montag mit dem offiziellen Teil seines Aufenthalts auf Mallorca begonnen. Am Vormittag empfing der Monarch im Almudaina-Palast die Spitzenpolitiker der Inseln. Zunächst begrüßte er Ministerpräsidentin Francina Armengol, es folgte Parlamentschef Vicenç Thomas.

Den Oberbürgermeister von Palma, José Hila, konnte Felipe nur per Videokonferenz-Schaltung kontaktieren, da sich der sozialistische Kommunalpolitiker coronabedingt in Quarantäne befindet. Hila hatte Kontakt mit einer positiv getesteten Person.

Für den Nachmittag ist ein Besuch von Felipe, Königin Letizia und den beiden Töchtern Leonor und Sofía im Dorf Petra vorgesehen. Dort war Juniper Serra geboren worden, der Gründer von kalifornischen Städten wie San Diego und Los Angeles.

Ähnliche Nachrichten

Felipe VI. hält sich seit Freitag wie bereits in den vergangenen Jahren primär zu Urlaubszwecken auf Mallorca auf. Wie lange er bleiben wird, ist noch nicht ganz klar. Seine Mutter, Altkönigin Sofía, ist bereits schon länger auf der insel.