Äußerung von deutschem Minister zu Sommerurlaub stößt auf Kritik

| Mallorca |
Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

Foto: www.bundesregierung.de

Der Rat des deutschen Wirtschaftsministers Peter Altmaier (CDU), besser noch keinen Sommerurlaub zu buchen, ist auf scharfe Kritik gestoßen. Marcel Klinge, tourismuspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, sagte, dass solche Äußerungen in der Tourismusbranche augenblicklichen Schaden anrichten würden. Altmaier werde seiner Verantwortung nicht gerecht.

Der Minister hatte der Bild-Zeitung folgendes gesagt: “Ich würde jedem empfehlen, einige Wochen die Situation zu beobachten, um keine Entscheidung zu treffen, die man nachher wieder revidieren muss.”

Der Minister sagte, dass es sich dabei um einen persönlichen Rat handele und nicht um eine offizielle Empfehlung des Bundeswirtschaftsministers. Denn: “Der gibt keine Empfehlung an die Menschen, was sie tun oder lassen sollen”. Wenn alles gut laufe, wäre schon bis zum Sommer ein Großteil der Bevölkerung geimpft und die Pandemie würde zu Ende gehen. Es könne aber auch anders kommen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

Zurück zun Thema, dass von Majorcus wieder für seine Propaganda missbraucht wird.

Zitat Altmeier = "Ich würde jedem empfehlen, einige Wochen die Situation zu beobachten, um keine Entscheidung zu treffen, die man nachher wieder revidieren muss.”

Ich frage jetzt mal ernsthaft, WAS gibt es da miss zu verstehen? Nichts von dem was als Kritik angeführt wird und als Aufreger zu verstehen wäre, sagte er doch oder wie?

Ausgerechnet Reiseveranstalter gehen doch selber davon aus. Und zwar durch neuartige Ergänzungen ihrer Angebote bei der Buchung davon Gebrauch zu machen, Umbuchungen und/oder Stornierungen/Rücktritt bis 13 Tage vor Abreise an zu Klicken. Sie gehen also genau davon aus, was Altmeier als mögliches Ereignis sagte. Liest man dann nach, was die Anbieter als Gründe akzeptieren, sind es im Prinzip Coronafolgen. Sie bieten sogar eine Absicherung gegen Quarantäne und Ersatz der Rückreisekosten im Paket mit an. Macht mal die Probe z.B. bei "Ab-in-den-Urlaub", dann seht Ihr das auf dem Panel linke Seite. Voraussetzung, der Buchungspreis liegt über 350 Euro. Auch bei "Weg.de" gibt es ein Paket zur Absicherung im Reisepreis inklusiv. - Also hat Altmeier recht.

Majorcus / Vor 10 Monaten

@Hans Georg Ziegler: Dennoch hat die AFD Nazis und Faschisten in Ihren Reihen. Der Verfassungschutz beobachtet auch nicht zum Spass! Von Bernd Höche ganz zu schweigen ... Dass Sie von Altpartien wie damals die NSDAP sprechen, wirft auf Ihre Person weitreichende Schlüsse zu. Warum Sie ausgerechnet zur Arbeit bei einem internationalen Finanzkapitalisten - wären Sie wirklich am Vaterland interessiert, würden Sie zur Arbeit in deutschen Altenheimen rufen!

Hans Georg Ziegler / Vor 10 Monaten

Asterix. Was hat dieser Kommentar mit der AfD zu tun? Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass die AfD eine demokratisch gewählte Partei ist, auch wenn es Ihnen nicht gefällt. Die Menschen, die ich aus der AfD kenne, sind normale Bürger wie Sie und ich. Sie können ja weiter Ihre Altparteien wählen. Gilt übrigens auch für Spanien und die Balearen. Auf den Balearen will man ja bekanntlich den Massentourismus abschaffen. Mit Qualitätstourismus wird nicht kommen. Ich kann den jüngeren Menschen nur raten, sich weiterzubilden und einen Job im Ausland zu suchen. Z.B. Tesla in Brandenburg.

andi / Vor 10 Monaten

Peter Altmaier hat völlig Recht. Erst buchen, dann Stornieren und Geld nicht mehr zurück bekommen wäre doch sehr ärgerlich.

Rekordmeister / Vor 10 Monaten

@ bluelion

Mal eine Frage, gehörst Du zu dem unbedeutenden Seitenstraßen 🐈‍⬛ Verein mit einem Stofflöwen im Herrgottswinkel 🤣, bei denen Geld von unseren Hofturnern in blauen Löchern versenkt wird? Mit dem Aufstieg wird’s ja wieder nix 🤣🤣🤣

wala / Vor 10 Monaten

"Lediglich die 9,99 EUR für den Ryanair Flug muss ich auslegen. Das Risiko gehe ein."

Zu mehr reicht es bei Ihnen ja auch nicht.

klaus-dieter dreyer / Vor 10 Monaten

Kommentar Peter Altmaier Bundeswirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland! Herr Altmaier redet alles schief und runter, egal ob als Privatperson oder als Minister! Herr Altmaier sollte sich lieber in Deutschland darum kümmern, das die Portale der Wirtschaftshilfen freigeschaltet werden.( Komplettes Versagen)! Angst und Bange machen ist nicht das Ziel, aber das können die alle gut, aber Perspektiven aufzuzeigen, gleich Fehlanzeige !! So etwas nennt man auch kollektives Staatsversagen!!!! Schöne Urlaub Herr Altmaier!!

Stefan Meier / Vor 10 Monaten

Wir reden hier aber nicht von 2026, sondern von diesem Sommer. Und in diesem Sommer ist da gar nix abgesichert. Bei Individualreisen bezahle ich das Hotel, wenn ich einchecke und das Taxi, wenn ich aussteige. Lediglich die 9,99 EUR für den Ryanair Flug muss ich auslegen. Das Risiko gehe ein.

Hein Dattel / Vor 10 Monaten

@ bluelion Wer lesen kann ist klar im Vorteil, darauf wurde Bezug genommen 🤣🤣

.... mal schauen wie es zukünftig den anderen geht.

Und dazu zählt glaube ich auch die CDU 👿 mit Erichs Rache an der Spitze.

Tom Tailor / Vor 10 Monaten

Ich verstehe hier die Aufregung teilweise nicht. Da hat nur ein Politiker zur Vorsicht vor zu schnellen, voreiligen Urlaubsbuchungen gewarnt. Den Ärger im Falle einer Stonierung hat nämlich der Kunde. Und er nimmt mit seiner Äußerung auch vielen, berechtigt, die Illusion an einen unbeschwerten Sommerurlaub.