Bundesregierung will offenbar Kategorie Risikogebiet abschaffen

| Mallorca |
Blick auf den Flughafen Düsseldorf.

Blick auf den Flughafen Düsseldorf.

Foto: Flughafen Düsseldorf

Die Bundesregierung will offenbar die regelmäßige Bewertung von einfachen Risikogebieten abschaffen. Das meldeten die Nachrichtenagentur Reuters und der "Spiegel" unter Berufung auf offizielle Kreise. Mallorca gilt derzeit als einfaches Risikogebiet und könnte angesichts der angespannten Corona-Lage bald zur Hochinzidenzzone erklärt werden.

Es sei geplant, dass künftig jeder Einreisende unabhängig vom Verkehrsweg zu Luft, Wasser oder Land entweder eine Impfung oder einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen muss. Das mache die bisherige Einstufung von Ländern als einfache Risikogebiete obsolet.

Flugreisende hatten bereits in den vergangenen Monaten auch bei der Einreise aus einem Nicht-Risikogebiet wie Mallorca einen negativen Test vorzeigen müssen. Davon waren jedoch Ankömmlinge, die über Land und auf dem Wasser die Bundesrepublik erreichten, ausgenommen.

Die Einreiseverordnung läuft Ende des Monats aus und muss aktualisiert werden. Die Kategorien "Hochinzidenzgebiet" und "Virusvariantengebiet" mit Quarantäneauflagen sollen aber erhalten bleiben. Dem "Spiegel" wurden die geplanten Änderungen aus Regierungskreisen bestätigt. Ziel sei es, die neuen Verordnungen im Bundeskabinett am 21. Juli zu beschließen.

Zuletzt hatte in der Reisebranche und unter deutschen Touristen vor allem Portugals Hochstufung zum Virusvariantengebiet für erheblichen Unmut gesorgt, zumal die beliebten Urlaubsinseln der Azoren und Madeira trotz niedriger Coronazahlen nicht ausgenommen worden waren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 7 Tage

Ob das bei Inzidenzen über 300 eine Rolle spielt?

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Gloria@ Was sagen sie denn dazu =

# Covid-19: Auch junge Menschen können schwer am ...https://www.sueddeutsche.de › ... › Öffentliche Gesundheit...11.09.2020 — Schwere Verläufe von Covid-19 sind unter jüngeren Erwachsenen zwar ... Auch bei jungen Erwachsenen kann es zu einem schweren Verlauf von ...

# Risikorechner für schweren COVID-19-Verlauf - Ärzte Zeitung.....https://www.aerztezeitung.de › ... › Coronavirus....12.05.2020 — Frage: Wie lässt sich das Risiko für einen schweren Verlauf bei ... unter sonst gleichen Bedingungen auf 37 Prozent, ein 30-Jähriger ...

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Logische Erkenntnis = "Solange die sogenannte Herdenimmunität nicht erreicht ist, haben die Vollpfosten freie Bahn das Virus weiter zu tragen und damit indirekt auch dafür zu sorgen, dass es genug Wirte gibt, in denen sich dann Muntante entwickeln können.

Ferner = Was einige hier immer wieder durchblicken lassen ist zu glauben, dass für sie nur die Todeszahlen der wahre Grund füpr Auflagen wären. - Diese Personen haben nicht im entferntesten begriffen, was Langzeitfolgen für die Genesenen bedeuten und sie damit solange sie leben zu kämpfen haben? Die Schmerzen sind eine wahre Folter und führen sogar zur Arbeitunfähigkeit.

# t-online.de.....Ein Long-Covid-Patient berichtet ..."Todmüde, antriebslos, schreckliche Schmerzen und Krämpfe"

# BR-Wissen = Corona-Spätfolgen....Post-Covid - Wenn Fatigue dazukommt....Es gibt Berichte von Menschen, die nur leicht oder mittelschwer an Covid-19 erkrankt sind. Doch ihre Symptome sind auch Wochen und Monate nach dem Erstinfekt immer noch da, hinzu kommen eine Belastungsintoleranz und Fatigue.

Gloria / Vor 9 Tage

es ist eine Möglichkeit Druck auf die nicht geimpften auszuüben sich impfen zu lassen.Da nur Geimpfte und Genesene , unbeschwert reisen können. Wie lange das eine Wirtschaft aushält ist fraglich. Da nun alle vulnerablen Gruppen geimpft und geschützt sind , das sieht man an den wenigen schweren Verläufen, ist der wirtschaftliche Schaden wesentlich höher als der gesundheiltiche der durch Corona bei den unter 30 Jährigen erwartet werden kann. Die meistne merken es gar nicht das sie es haben und der restliche Grossteil hat leichte Synthome .

Michel / Vor 9 Tage

Man muss nur weiter Gesunde schikanieren und „vollständig“ Geimpften alles machen lassen, dann klappt es schon mit dem nächsten Lockdown, daran sind dann wieder die „Covidioten“ schuld. Alles zu und Ganzkörperburka sind dann wieder Allheilmittel, statt sich halbwegs vernünftig zu verhalten und mit dem Virus umzugehen, der wird uns ewig begleiten wie eine Influenza. Den einen trifft‘s, den anderen nicht und wer glaubt, das Leben sei kein Risiko, soll sich in einen Plastiksack einwickeln 🤷🏼‍♂️ Und die Jugend wird genau dann wenn’s verboten wird wieder die Sau raus lassen.

Sabrina / Vor 9 Tage

Tja. Wenn das Land ab Freitag als Hochrisikogebiet eingestuft wird, dann war's das wohl mit Urlaub auf Mallorca für uns. Wir sind geimpft, mein Sohn (7jahre) aber nicht.

BHW / Vor 9 Tage

Was sich ändert, ist, dass dann keine Reiseanmeldung für D mehr gemacht werden muss (sofern Malle kein Hochinzidenzgebiet wird). Die Daten für diese Anmeldung hat sich vermutlich nie jemand angesehen, also der Datenfriedhof wird verkleinert. Ansonsten bleibt es natürlich bei den drei g-s (geimpft, genesen, getestet). Den Fluggesellschaften darf doch die Arbeit nicht ausgehen, und die Urlauber müssen selbstverständlich weiterhin schikaniert werden.

Harry / Vor 10 Tage

@Roland Ab nächster Woche Hochrisikogebiet, dann bucht niemand mehr, und es wird storniert, genau wie letztes Jahr. Meine Prognose:Ab Mitte August, tote Hose.

K. / Vor 10 Tage

Mal ganz ehrlich, es bekommen die jungen Leute denen es nichts ausmacht und alte die sich nicht impfen. Weil jemand freiwillig Unsinn macht, kann man nicht unfreiwillig sanktionieren.

Hubert / Vor 10 Tage

Die Politik soll aufhören mit der PANIKINFO !!! Können sich das aber nicht erlauben wegen der Impfstoffmengen . Die müssen unters Volk gebracht werden ! Mit PANIKMACHE !!! Wer hat das zu verantworten wenn man auf die Impfstoffe sitzen bleibt ??? Dann will es keiner gewesen sein . Politiker kann man nicht in die Haftung nehmen !!! .