Die Schachspieler Joan Oliver und Toni Nadal aus Llucmajor bei ihrem Rekord-Event auf Mallorca. Foto: UH

0

Das klingt wie eine Bestmarke: 40 Stunden und 42 Minuten lang haben zwei Mallorquiner ohne Unterbrechung Schach gespielt. Damit haben sie - wie Medien auf Mallorca berichten - nicht nur gute Chancen auf einen Eintrag im Guinness-Buch, sondern auch eine gute Tat getan.

Joan Oliver und Toni Nadal gehören beide dem Schachclub in Llucmajor an. Der Herausforderung stellten sich die beiden im Hotel Barceló Pueblo Park an der Playa de Palma. Unermüdlich spielten die beiden von sieben Uhr am vergangenen Samstagmorgen bis in den späten Sonntagabend eine Partie Blitz-Schach nach der anderen. Blitz-Schach ist eine Form des Schachspiels, bei der jedem Spieler für die gesamte Partie eine Bedenkzeit von maximal fünf Minuten zur Verfügung steht. Zahlreiche Unterstützer standen den beiden bei ihrem Schachmarathon bei und beglaubigten die Aktion. Auch ein Videomitschnitt soll zu der Anerkennung des Rekords beitragen.

Aber nicht nur die sportliche Herausforderung stand bei dem Event im Mittelpunkt, sondern auch der gute Zweck: Die beiden Spieler sammelten mit ihren Partien Geld für Izan Pérez. Der Dreijährige leidet unter einer schweren Krankheit. Ihm steht eine kostspielige Behandlung in den Vereinigten Staaten bevor.

Ähnliche Nachrichten

(aus MM 4/2016)