Deutsche Extremschwimmerin bezwingt Meerenge zwischen Menorca und Mallorca in Rekordzeit

| Mallorca |
Die Extremschwimmerin Nathalie Pohl.

Die Extremschwimmerin Nathalie Pohl.

Foto: Organisation

Die deutsche Extremschwimmerin Nathalie Pohl hat die rund 40 Kilometer breite Meerenge bezwungen. Nach Angaben der Organisatoren überquerte sie den "Channel" in neun Stunden und 50 Minuten.

Pohl war am Dienstag demnach eine Stunde schneller als die bisherige Rekordhalterin und nur 26 Minuten langsamer als der schnellste Mann. Sie erreichte Mallorca am Cap des Freu. "Das Gefühl ist unbezahlbar", wurde sie zitiert. "Eine so lange Distanz ist gerade mental eine besondere Herausforderung. Aber ich habe es geschafft, mich ganz auf mich und meinen Rhythmus zu konzentrieren, und alles gegeben."

Ziel von Nathalie Pohl ist, die sieben bedeutendsten Meerengen der Welt, die Ocean’s Seven, zu bezwingen – nur im Badeanzug, mit Badekappe und Schwimmbrille.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Angel / Vor 5 Monaten

Hut ab! Meinen höchsten Respekt!