Real Mallorca wieder mit Pech in der Nachspielzeit

| Mallorca |
Hier versucht Real Mallorcas Koreaner Kang In Lee, dem Cádiz-Abwehrspieler Iza Carcelén zu enteilen.

Hier versucht Real Mallorcas Koreaner Kang In Lee, dem Cádiz-Abwehrspieler Iza Carcelén zu enteilen.

Foto: Álvaro Rivero

Dass ein Fußballspiel 90 Minuten dauert, ist eine Binsenweisheit vergangener Tage. Wenn Real Mallorca antritt, wird es ab der 90. Minute erst so richtig spannend. Das ist am Sonntag bereits zum vierten Mal in Folge so gewesen. Und leider zum dritten Mal mit ärgerlichem Ausgang für die Inselkicker.

In der Erstliga-Partie von Mallorca beim FC Cádiz stand es nach 90 Minuten 1:0 für die Gäste. Baba hatte in der 29. Minute getroffen. Trotz einem weitgehend überlegenen Spiel gelang den Mallorquinern kein weiteres Tor, und das sollte sich rächen. In der 92. Minute wurde den Gastgeber ein Strafstoß zugesprochen, den Negredo zum 1:1-Endstand verwandelte.

Ein paar Tage zuvor hatte Real Mallorca mehr Glück. Im Heimspiel gegen den FC Sevilla stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1, dann gab es einen Strafstoß für die Andalusier. Die Entscheidung wurde aber nach Studium der Video-Bilder korrigiert, es blieb beim Unentschieden.

Davor hatte Real Mallorca im Auswärtsspiel beim FC Valencia am Ende 2:0 geführt und kassierte in einer langen Extratime noch das 1:2 und das 2:2. Einen Spieltag zuvor fiel beim Auftritt der Inselkicker in San Sebastián das entscheidende 1:0 für die Gastgeber ebenfalls erst nach Ablauf der 90 Minuten.

Nach dem zwölften Spieltag belegt Aufsteiger Real Mallorca mit 14 Punkten den zwölften Platz in der Tabelle der Primera División. Jetzt treten die Mallorquiner zu Hause gegen den FC Elche an. Die Partie findet am Sonntag, 7. November um 18.30 Uhr im Visit Mallorca Estadi in Palma statt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.