Nach verregnetem Auftakt zeigte sich Anfang der Woche endlich die Sonne. Foto: Pedro Prieto

0

Nach dem verregneten Auftakt der Biermesse am vergangenen Wochenende haben die Veranstalter die "Beer Palma" nun um eine Woche, bis Sonntag, 12. Mai, verlängert. Der Rummel um den Gerstensaft findet auf der Stadtmauer von Palma unterhalb der Kathedrale statt.

Das Festgelände bietet einen spektakulärem Blick auf die Bucht von Palma. Dennoch hatte die Beer Palma in den ersten Tagen Regen und ein paar Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Anders als angekündigt werden die mehr als 70 verschiedenen internationalen Biersorten nicht in den teilweise sehr dekorativen Flaschen ausgeschenkt, sondern im  0,25-Liter-Plastikbecher.

Neben dem Ausschank nehmen sechs Restaurants an der Veranstaltung teil, allen voran Inselkoch Koldo Royo mit seinen üppigen Hotdog-Kreationen unter dem Namen „El Perrito Cervecero".

Ähnliche Nachrichten

Preislich bewegen sich die Häppchen auf einem Niveau zwischen einem und drei Euro. Mehr kosten die iberischen Schinkensorten, die von den vier spanischen  Regionen mit geschützter Herkunftsbezeichnung vermarktet werden. Eine halbe Portion der erlesenen Spezialität kostet acht Euro. Veranstaltungswährung sind Plastikmünzen, die man an der Zentralkasse erwerben kann. (mic)