0

Selten sind die Märkte in Palma de Mallorca so gefragt wie zu Weihnachten und zwischen den Jahren. Dabei geht es beileibe nicht nur um den Lebensmitteleinkauf, sondern auch um Häppchen, Austern, Wermut und Champagner.

Schließlich sind Markthallen wie der Mercado Olivar oder der Mercado Santa Catalina seit einigen Jahren für ihre geselligen Imbissstände bekannt, an denen die Menschen zum Genießen vor Ort zusammen kommen. Neben den Mallorquinern, die beim Bummel auf bekannte Gesichter treffen, wissen das auch ausländische Touristen und Residenten zu schätzen.

Ähnliche Nachrichten

Vor allem Sushi, Austern und prickelnde Schaumweine sind es, die bei ihnen Konjunktur haben, während sich die Einheimischen auch mit Bier und einer Portion Tapas zufriedengeben.