Busse sind das Erste, was Mallorca-Urlauber von der Insel zu sehen bekommen ... | A. Ginard

3

Ein neues Erlebnis gibt es in diesem Jahr für Mallorca-Urlauber, die ihre Ferien bei Tui gebucht haben. Sie lernen das sogenannte Smart-Bus-Konzept kennen.

Der Reiseveranstalter setzt digitale Technologien ein und will erreichen, dass die jährlich 1,3 Millionen Tui-Gäste auf der Baleareninsel während des Transfers vom Flughafen zum Hotel bestmöglich informiert werden – sei es in Bezug auf die Route, das nächste angefahrene Hotel oder Wissenswertes über die Destination. In Videos werden die Urlauber in ihrer jeweiligen Landessprache begrüßt und während der Busfahrt auf interessante Plätze und Sehenswürdigkeiten aufmerksam gemacht.

Ähnliche Nachrichten

Ein praktischer Vorteil des neu eingeführten Konzepts liege einer Pressemitteilung zufolge darin, das die Busfahrer nach dem Einsteigen der Gäste nicht mehr auf Mitarbeiter des Flughafen-Teams warten müssen, die bislang die Urlauber mit Informationen versorgt haben, sondern direkt zu den einzelnen Hotels aufbrechen können. Laut Tui reduzieren sich damit nicht nur die Wartezeiten für die Urlauber am Flughafen, sondern auch die Umwelt werde weniger belastet.

Bei den rund 80 auf Mallorca eingesetzten Bussen von Tui Destination Experiences verringere sich der Co2-Ausstoß jährlich um 79.000 Kilogramm. Das Unternehmen spare zudem allein mit dem Einsatz des Smart-Bus-Konzeptes auf Mallorca jährlich annähernd 30.000 Liter Diesel.

Nach dem erfolgreichen Test auf Mallorca wird Tui das Smart-Bus-Konzept sukzessive in der gesamten Flotte von über 1400 Bussen anwenden.