Airbnb geht mit Problem-Kunden härter ins Gericht

| | Kommentieren
Das Unternehmen ist auch auf Mallorca aktiv.

Das Unternehmen ist auch auf Mallorca aktiv.

Die auch auf Mallorca aktive Ferienwohnungs-Plattform Airbnb will vom kommenden Jahr an härter gegen aus der Art schlagende Kunden vorgehen. Wer zu laut ist, Feste mit fremden Gästen feiert, exzessiv raucht oder Wohnungen verdreckt, muss Konsequenzen fürchten, wie das US-Unternehmen am Montag mitteilte.

Vermieter und Nachbarn können sich mit Airbnb in Verbindung setzen und sich beschweren. Dann verwarnt die Firma den Gast einmal, bei einer Wiederholung schlechten Verhaltens kann ihm die Entfernung aus dem Kundenregister drohen.

Airbnb war auch auf Mallorca in den Ruf geraten, zu unkontrolliert Gäste zu vermitteln und so Exzessen Tür und Tor zu öffnen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.