Blick in eine traditionelle Gasse in Sóller. | Ultima Hora / Isa Medina

Ungeachtet der Coronakrise halten Investoren auf Mallorca an ihren Plänen fest, in Sóller neue Unterkünfte für Urlauber zu errichten. Nach Angaben des Rathauses gibt es acht Anträge zur Genehmigung von Hotels in historischen Dorfhäusern ("turismo interior") sowie zwei Vorhaben zur Eröffnung von Unterkünften à la Urlaub auf dem Bauernhof ("agroturismo"). Das schreibt die spanische Tageszeitunf Ultima Hora am Samstag.

Die Anträge wurden noch vor dem Alarmzustand eingereicht und nach und nach von den Sachbearbeitern des Rathauses geprüft. Den Angaben zufolge erhielten bereits vier Anträge grünes Licht. Wenn das Prozedere auch bei den anderen Vorhaben mit der Erteilung der Genehmigung endet, wird das Städtchen in dem Orangental bald eine ganze Reihe neuer Unterkünfte aufweisen.

Bei den Investoren handelt es sich in jedem zweiten Fall um lokale Eigentümer, die ihre altehrwürdigen Dorfhäuser für den Zweck der Gästebetreuung aufwendig modernisieren lassen müssen. Die meisten der neuen Einrichtungen befinden sich im historischen Zentrum von Sóller. Es handlet sich um große Privathäuser, die aus dem späten 19. oder frühen 20. Jahrhundert stammen und fast alle Gärten aufweisen. Sie besitzen damit ideale Eigenschaften, um zu kleinen Boutique-Hotels umgebaut zu werden.

Ähnliche Nachrichten

Bereits in den vergangenen 15 Jahren haben in Sóller eine Reihe von Hotels dieser Art den Betrieb aufgenommen. Der Trend ist damit ungebrochen.

SOLLER - VISTA GENERAL DEL VALLE DE SOLLER.Blick in das Tal von Sóller. Foto: Archiv Ultima Hora

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
2028 Stimmen
45.81%
11.64%
38.71%
3.85%