So sieht Palma aus der Ferne aus. | Ines Schlosser

39

Die Warnung des deutschen Wirtschaftsministers Peter Altmaier (CDU) vor zu frühen Urlaubsbuchungen für den Sommer zieht weitere Kreise. Der bekannte deutsche Tourismusunternehmer Karlheinz Kögel äußerte, "stinksauer" zu sein. Zuvor hatte auch die FDP die Empfehlung des Politikers an die Menschen scharf kritisiert.

"Die Aussage von Peter Altmaier ist ein Schuss ins Knie", sagte Kögel in einer Pressemitteilung. "Ich finde es unverantwortlich, den Menschen durch eine derart unqualifizierte Äußerung den Traum vom Sommerurlaub zu nehmen." Schließlich könne man problemlos und ohne Angst vor Mehrkosten schon jetzt seinen Urlaub buchen, so Kögel. Er verwies darauf, dass die Buchungs- und Stornobedingungen vieler Reiseanbieter so flexibel seien wie nie zuvor.

Kögel ist im Tourismusbusiness schon seit Jahrzehnten fest verortet. Er hatte schon 1979 den Reiseveranstalter Medico Reisen gegründet und steht in Basel derzeit dem Unternehmen holidays.ch AG vor. Dort werden online Reisebausteine für die Firma hlx, Lufthansa Holidays, Swiss Holidays und Condor Holidays zusammengefügt.

Ähnliche Nachrichten

Altmaier hatte der Bild-Zeitung folgendes gesagt: “Ich würde jedem empfehlen, einige Wochen die Situation zu beobachten, um keine Entscheidung zu treffen, die man nachher wieder revidieren muss.”