Die ersten spanischen Abschlussklässler an der Playa de Palma. | Ultima Hora

In den kommenden Tagen werden auf Mallorca etwa 4000 spanische Schüler erwartet, die hier ihren Abschluss feiern wollen. Sie stammen Medienberichten zufolge vor allem aus Madrid, Galicien, Andalusien und Valencia. Die 17- bis 18-Jährigen werden Zimmer in 20 Hotels an der Playa de Palma und Magaluf belegen.

Organisiert werden die Reisen von der Firma "Viajes Unicampus", sie dauern in der Regel sechs Tage und kosten pro Nase zwischen 300 und 600 Euro. Die große Zahl der Schüler dürfte das in den vergangenen Nächten im Freien ausgetragene Feiergeschehen noch befeuern. Die ersten 500 erreichten am Freitag auf einer Fähre von Valencia die Insel.

Ähnliche Nachrichten

Die Chefin des Hotelverbandes der Playa de Palma, Isabel Vidal, äußerte sich erfreut über den Zustrom, ermahnte die Jugendlichen aber eindringlich, sich an die Corona-Regeln zu halten. durch den spanischen Youngster-Zustrom beträgt die Auslastung der Hotels an der Playa de Palma und Magaluf 80 Prozent.