Kreuzfahrten auf Mallorca: TUI Cruises verspricht stabile Fahrpläne

| Mallorca |
Die "Mein Schiff 2" plant auch im September mehrere Stopps in Palma.

Die "Mein Schiff 2" plant auch im September mehrere Stopps in Palma.

Der Reisekonzern TUI Cruises verspricht für den kommenden Spätsommer und Herbst stabile Fahrpläne zu garantieren. Das geht aus einem Interview der Reiseplattform Reise vor 9 mit der Geschäftsführerin Wybcke Meier hervor. So sind für das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" im September mehrere Stopps im Hafen von Palma geplant.

Zuvor musste der Konzern viele geplante Reisen coronabedingt absagen. Das habe bei der Reederei zu vielen Stornierungen von Bestandskunden gesorgt.

Daher plant TUI Cruises viele Reisen hauptsächlich für geimpfte Gäste anzubieten. Grund dafür seien die stets sich ändernden Regeln in diversen Ländern im Mittelmeerraum, so Meier. Nur so könne ein stabiler Fahrplan gewährleistet werden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 13 Tage

WIE redet ein ehemaliger "Informeller Mitarbeiter des Milkischen Spitzeldienstes MfS? So =

Zitat = "Ich habe letztens meinen Frisör angezeigt, weil er keine Kasse hast. Demnächst werde ich die Cafebarbetreiber anzeigen, weil sie auch keine Kasse haben."

Der "IHerr Blockwart" sollte erstmal nachfragen, ob diese "Autonomo" (Kleinselbständigen) in Spanien überhaupt eine geeichte Kasse betreiben müssen?

Stefan / Vor 17 Tage

Deine angeblichen Kolonnenarbeiter, die unter Mindestlohn arbeiten, gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Jeder, der in Deutschland arbeitet, muss Mindestlohn bekommen, auch wenn er in Polen angestellt ist.

Die Philippinos werden nicht angestellt, weil sie so fleißig sind, sondern in erster Linie so billig.

Du hat ein etwas romantisches Bild von Kreuzfahrtgesellschaften, deren Marge höher ist, als im Drogenhandel. Und das erreicht man eben nur, indem man sein Kosten möglichst gering hält.

Ich habe letztens meinen Frisör angezeigt, weil er keine Kasse hast. Demnächst werde ich die Cafebarbetreiber anzeigen, weil sie auch keine Kasse haben. Die Ehrlichen sind nicht nur in Deutschland die Dummen, sondern auch in Spanien. Denn die Ehrlichen bezahlen für die Unehrlichen die Steuern. Wenn jeder seinen Nachbarn anzeigen würde, müssten die Ehrlichen viel weniger Steuern zahlen. Das hat mit Denunzieren nüscht zu tun.

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Zitat = " ihr Personal aus Billiglohnländern rekrutieren, unter Billigflagge fahren um Steuern und Abgaben zu hinterziehen. Kreuzfahrtschiffe sind ökologisch und sozial eine Katastrophe."

Woher wissen Sie das? - Die Asiaten und Philippinos an Bord sind hoch geschätzte fleissige Kräfte auf die kein Personalchef verzichten will und kann.

Umkehrschluss = vergleiche Sie doch einfach mal, warum es in ganze Europa einen ständigen Kampf um den Mindestlohn gibt? WER sind denn alle diese "Mindestlöhner"? Weshalb spricht man bei uns von der "Unterschicht"?

Ferner = Schon mal was vom "EU-Arbeitnehmer-Überlassungsgesetz" gehört? Und wieso es möglich ist z.B. Arbeitskolonnen aus dem ehemaligen Ostblock im Paket des Anbieters zu beschäftigen und sich einen Dreck darum zu scheren, was der Anbieter dann der Kolonne bezahlt und ob Sozialversicherung??? Der ÖD ist oftmals der Bauherr. Und wer schuftet denn da in der Fleischfabrik, im Tiefbau und als Erntehelfer? Wer ackert da in der Gastonomie und Hotellerie denen man noch das Trinkgeld streitig macht? Corona hat ihnen zum Absprung verholfen einen anderen und geregelten Job nach Tarif zu bekommen. Keiner will mehr zurück und jetzt fehlen sie und die Betriebe denken an Schliessung wegen Personalmangel.

Ach ja = Und WAS passiert gerade auf Wunsch und Betreiben der Grünen in BW? Sie haben ein Denunziantenportal im Netz aktiviert um Steuerhinterzieher zu melden. Und wen haben die da im Zielfernrohr? Große Firmen die Legal die EU betrügen bestimmt nicht. Die Blockwarte sind im Kommen und werden jeder Bedienung und Putze hinterher spionieren, usw.

Dass Stefan@ ist die "ökologische und sozial eine Katastrophe" in DE. Comprende? Immer schön vor der eigenen Türe kehren - Ja?

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Zitat auszugsweise = Aufbereitung des Meerwassers auf Kreuzfahrtschiffen

"Tatsächlich handelt es sich beim Wasser an Bord aber doch um Meerwasser. Wie das möglich ist? Es wird aufbereitet. Im ersten Zug wird es in das Kreuzfahrtschiff gepumpt und mit speziellen Systemen entsalzt. Für die Aufbereitung benötigt es ein gesondertes System an Bord – mit Vorratstanks, Rohrleitungen, Drucktanks und Pumpen. Doch selbst nach der Entsalzung ist das Wasser untrinkbar. Im nächsten Schritt wird das Wasser also unter anderem mit Kalzium versetzt. Laut der Meyer Werft gelingt es den Reedereien so, Wasser nach deutschen Normen zu gewinnen. Als weiteren Schritt wird Chlor zugesetzt, weshalb viele den Geschmack des Wassers auf Kreuzfahrtschiffen nicht leiden können." Quelle Kostenlose Kreuzfahrt News!

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Zitat = "@Hajo Hajo Schlecht geschlafen oder wie? Wo leben Sie eigentlich? Klar ist nach Ihrem Kommentar für mich, dass Sie sich einen Dreck darum scheren, wie die Umwelt aussieht."

Ah, ja ja, soso. und warum krachen Sie jetzt hier in Prolomanier herum, ohne sich mit den von mir aufgzeigten Fakten zu befassen? Geschweige sie zu widerlegen?

Desweiteren, woher kommen ca. 80% der Dinge die Sie als Verbraucher zu ihrem Lebensunterhalt benötigen? Haben sie sich jemals damit befasst, wie groß der Schaden für die Unwlet allein dadurch entsteht, weil die Globalisierung dafür verantworlich ist? Da kommen Sie mit den lachhaften Behauptungen daher, die nicht die kleinste Rolle im Verein der Uweltverschmutzer spielen? Im Gegensatz zu den täglich umzuschlagenden Millionen an Containern, deren Inhalt auch Ihren Bedarf decken. Es wäre besser für Sie sich zuerst einmal mit solchen Größenordnungen zu befassen, statt irgendwelchen saudämlichen Ideologien hinterher zu traben.

Konstruktiv = Rückverlagerung der Industrie nach Deutschland und damit Verminderung der Großcontainershciffe, die mit Schweröl fahren und LKWs die das Zeug in der Gegend herum karren. Das betrift auch Kohl aus Australinen, weil man hier die Zechen geschlossen hat. Ohne Kohle gibts keinen Stahl. Kapieren sie das auch nicht?

Merke Sie sich mal = Ich bin selbstverständlich für den Umweltschutz. Aber nur für alles was auch Konsequent "Zuende" gedacht wird, um nicht in Wahrheit den Teufel mit dem Belzebub aus zu treiben und den geschäftemachenden Trittbrettfahrern das Handwerk zu stärken. Diese kennen nur ein Credo, Profit und nicht Umwelt. PUNKT!

Stefan / Vor 18 Tage

Die S-Bahn fährt mit Ökostrom und die Busse sind hybrid unterwegs. Genauso übrigens wie in Valencia.

Wohingegen die Kreuzfahrtschffe mehrheitlich immer noch mit Schweröl unterwegs sind, i.d.R. keine Meerwasserentsalzungsanlage an Bord haben, ihr Personal aus Billiglohnländern rekrutieren, unter Billigflagge fahren um Steuern und Abgaben zu hinterziehen. Kreuzfahrtschiffe sind ökologisch und sozial eine Katastrophe.

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Zitat = "Der Hamburger fährt Busse und Bahn."

Ja klar, die werden dann wie in der Steinzeit durch die Bodenklappe von den Passagieren selber angeschoben? Und wie bringen die einen Kasten Bier und einen Monatseinkauf aus dem Supernarkt aus dem Gewerbegebiet und eine Sack Torf für den Garten nach Hause? Mit dem Bus?

Heinrich / Vor 18 Tage

@Hajo Hajo Schlecht geschlafen oder wie? Wo leben Sie eigentlich? Klar ist nach Ihrem Kommentar für mich, dass Sie sich einen Dreck darum scheren, wie die Umwelt aussieht. Und wo steht in meinem Post, dass ich irgend jemanden vorschreibe wie und wo er/sie seinen/ihren Urlaub verbringen soll? Ziemlich viel Geschwafel, was Sie da von sich geben. Übernehmen Sie jetzt den Part von M. (allorcus)?

Stefan / Vor 18 Tage

Der Hamburger fährt Busse und Bahn.

Hajo Hajo / Vor 19 Tage

Zitat = "Ob das nun so toll für Mallorca ist? Gut, es wird für die Reiseführer (tour guides) wieder etwas zu tun geben. Aber die Schiffe werden die Umwelt verseuchen, enormen Wasser- und Elktrizitätsverbrauch haben und jede Menge Müll abladen. Auf so einem Kahn mit 3.000 und mehr Menschen möchte ich persönlich keinen Urlaub machen"

Soso, da redet einer wie ein Blinder über Farbe.

Also, woher haben Sie diesen ganzen Schmarrn? Glauben Sie dass das alles in den Hotels an Land nicht anfällt und das Millionen mal höher und das ganze Jahr hindurch? Das Wasser wird an Bord mit Entsalzungsanlagen im Osmoseverfahren erzeugt, so wie in den Wasserarmen Ländern auch. Z.B. auf den Canaren für Millionen Touristen. Abwasser und Abgase werden gereinigt und die Reststoffe mit samt den sortierten Abfällen ohne Umwege zur Entsorgung gefahren. Es wird weder die Umwelt belastet, noch Kläranlagen oder das Meer. Die Energie für die Hotel-Toristen wird damit im Müllkraftwerk erzeugt. Es zwingt Sie keiner auf einem Kreuzfahrer Urlaub zu machen, genauso wenig unter den Massen auf der Insel oder an Nord- und Ostsee. Also überlassen Sie das in demokratischer Entscheidung den Mitmenschen wo sie Urlaub machen..

Ansage = Bevor Sie sich wieder mal herablassen sowas zu schreiben, erst mal orientieren und Informieren. Finden Sie alles nicht in der Blöd, aber im Internet. Oder können Sie das auch nicht?