Olaf Scholz würde als Kanzler Flüge nach Mallorca verteuern

| Mallorca |
Olaf Scholz ist derzeit Bundesfinanzminister.

Olaf Scholz ist derzeit Bundesfinanzminister.

Foto: Bundesministerium der Finanzen/Photothek

Der drei Wochen vor der Bundestagswahl in einigen Umfragen momentan führende Kanzlerkandidat der SPD, Olaf Scholz, ist ein Anhänger der Verteuerung von Urlaubsflügen auch nach Mallorca aus klimapolitischen Gründen. Bereits im Mai hatte der Politiker laut Berichten deutscher Medien vom Dienstag in der Sendung "Pro Sieben Spezial Live" geäußert, dass kein Flug günstiger sein dürfe als die Flughafengebühren sowie andere Abgaben, die für ihn anfallen.

Das würde bedeuten, dass Hin- und Rückflüge nach Palma für unter 50 bis 60 Euro dann nicht mehr möglich sind. Bei Flügen von Deutschland nach Palma fallen höhere Gebühren an als auf dem Rückweg, weil es in Spanien keine Luftverkehrssteuer gibt.

Die mit Spannung erwartete Bundestagswahl findet am 26. September statt. Chancen auf die Kanzlerschaft als Nachfolger von Angela Merkel hat ebenfalls Armin Laschet, der für die CDU/CSU antritt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 6 Tage

Zitat = "@Hajo Hajo und Michael Düsseldorf Es lohnt sich nicht, mit Klimaschutzleugnern,..."

Wenn Sie besser aufpassen, Beiträge auch in ihrer Kausa verstehen würden, statt nur selektiv auf Schlagworte zu reagieren, dann kämen Sie nicht auf solche hirnrissigen Texte.

Merken Sie sich, ich perönlich halte es mit folgender Logik = 1. Umweltschutz ist grundsätzlich nötig und zwar NUR ALS in jeder angedachten Weise auch "vorher" konsequent zuende gedacht, um nicht den Teufel durch den Belzebub zu ersetzen.

2. Das sich entwickelnde Klima kann niemand wirklich ernsthaft und im behaupteten Umfang ändern. Denn seit Ende der Eiszeit vor etwas 13.000 - 11.0000 befindet sich die Erde ein einer sich wiederholenden Periode des Wechsels zwischen Warmzeit und einer neue Eiszeit. - NIEMAND kann das ändern. Alle Indeologen konnten bis Dato weder logisch noch faktisch Erklären, warum die Eiszeit überhaupt endete?

3. Den nötigen "urbanen" Umweltschutz für den Erhalt unserer Erde kann man nur dadurch erreichen, indem man die Übervölkerung einbremst, um so die Vernichtung der bewohnbaren Welt durch Ausbeutung zu verhindern. Denn wenn der letzte Quadratmeter bewohnt und das Meer ebenso ausgbeutet ist, ist das Leben auch zuende. Der Mensch hat verlernt seine Population seiner Umgebung anzupassen, ganz im Gegensatz zum Tierreich, wenn dort die Nahrung nicht mehr aussreicht wird der Nachwuchs reduziert oder ganz ausgesetzt.

Empfehlung Fimr = "Soylent Green - 2022...die überleben wollen"

Hubert / Vor 8 Tage

Scholz soll sich erst einmal um andere Belange kümmern ! Derzeit die Staatsanwaltschaft wegen GELDWÄSCHE im Finanzministerium ! !! FOCUS - ONLINE vom 09.09.2021 !! Und so einer will KANZLER der BRD. werden ! Kann man drauf verzichten !

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Yep@ Sie können nur Brechstangenrethorik und meinem, dass man mit Behauptungen und Unterstellungen der King wäre. Wenn Sie mich also nicht wiederlegen können, Ihnen die korrekte Fakten und Daten unverständlich bleiben, dann antworten Sie auch nicht und sparen sich so eine Blamage..

Waldie@ Sie finden also diese Behauptung SERIÖS? Zitat = "Das sind Dumpingpreise, in denen nicht einmal die Flughafengebühren und Steuern enthalten sind! " Ah ja, soso. Und WER bitte schön muss sie denn nun bezahlen, um eine Starterlaubnis zu bekommen???? Denn wer Schulden beim Airport hat, fliegt nämlich nicht. Comprende?

Jupiter / Vor 9 Tage

@heinrich... Wieviel CO2 sparen wir denn ein, wenn innerdeutsche Flüge durch Bus, Bahn und Auto ersetzt werden? Komm mal rüber mit ein paar belastbaren Zahlen! Wenn's geht bitte nicht von der Deutschen Umwelthilfe und ähnlichen Quacksalbern.. Auch die Bahn fährt keineswegs 100% mit Ökostrom, auch wenn das dem Michel immer wieder eingeredet wird . Im übrigen nutze ich dann eben Flüge ins nahe Ausland. Mit klugem Ticketing kann ich dann sogar die deutsche Luftverkehrssteuer teilweise umgehen. Habe auch null Bock nach einem Langstreckenflug in irgendeinen überfüllten ICE zu hocken, nur weil einige Greta Fanatiker ein paar Gramm CO2 einsparen wollen.

Yep / Vor 9 Tage

@Hajo Hajo kommentieren Sie hier eigentlich oder versuchen Sie ihre eigenen Artikel hier einzubringen. Sind Sie arbeitslos oder Rentner? Soviel Zeit hat doch keine Sau mit solchen ultralangen Texten.

Waldi / Vor 9 Tage

@Heinrich, vielen Dank für den seriösen Kommentar, ich stimme Ihnen voll und ganz zu! NIEMAND braucht Billigflüge unter 50€, auch nicht nach Mallorca.

Heinrich / Vor 9 Tage

@Hajo Hajo und Michael Düsseldorf Es lohnt sich nicht, mit Klimaschutzleugnern, Querdenkern und Impfverweigerern sachlich zu diskutieren. Ich rede jetzt nicht von Mallorca, sondern von innerdeutschen Flügen. Wenn man Zeit und Aufwand ins Verhältnis setzt, dann machen (Zubringer-)Flüge von Nürnberg nach München oder Frankfurt keinen Sinn. Und es gibt viele weitere Flüge, die durch Bahnfahrten oder auch das Auto ersetzt werden können. Das rettet bestimmt nicht die Welt, ist aber immerhin ein Anfang. Ich kann mir nicht vorstellen, dass innereuropäische Flüge "strafbesteuert" werden (ab Deutschland nach Mallorca, London, Oslo usw.). Wie soll man da sonst hinkommen? Was ich kritisiere sind die Dumpingpreise, die nichts anderes zum Zweck haben, als einen Verdrängungswettberb zu führen.

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Zitat auszigsweise Tagesspiegel = Flugverkehr über Deutschland erreicht neuen Rekordwert

"Am Himmel über Deutschland waren 2018 so viele Flugzeuge unterwegs wie nie zuvor. Damit setzt sich der Wachstumstrend der vergangenen Jahre fort. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat im Jahr 2018 gut 3,34 Millionen kommerzielle Flüge im Luftraum über der Bundesrepublik registriert, wie die Behörde am Montag in Langen bei Frankfurt mitteilte. Dies sei ein Anstieg von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bereits seit fünf Jahren übertreffe die jeweilige Wachstumsrate jene des Vorjahres.

Im Jahr 2017 hatte die DFS noch eine Wachstumsrate von 3,3 Prozent verzeichnet und 2016 von 2,6 Prozent. Nachdem 2015 erstmals die Marke von drei Millionen kommerziellen Flügen geknackt worden sei, steuere der Luftverkehr über Deutschland nun auf 3,5 Millionen Flüge zu.

Allein 2018 seien über 130.000 Flüge mehr gezählt worden als 2017, erklärte die DFS, die für die Überwachung des Luftraums zuständig ist. Das entspreche dem Verkehrsvolumen am Flughafen Stuttgart.

Auch bei den Überflügen aus anderen Ländern zeigt der Trend nach oben. Ihre Anzahl wuchs um 4,6 Prozent. Ebenso legten die Starts und Landungen an den 16 internationalen Flughäfen und 21 regionalen Airports hierzulande je um rund 4 Prozent deutlich zu." Zitate Ende.

Meinung = Da zählen die wenigen Innerdeutschen Flüge so gut wie gar nix. Und Ihr Wegfall nützt der Umwelt also auch nix. Da dies die Flug-Steigerungen im Ausland kompensieren. - Ferner, im Luftraum gibt es keine Grenzen, die den Eintrag von CO2 durch das Wetter aus der umliegenden Welt verhindern. Also kann eine CO2-Berechnung des Deutschen Anteils davon nur eine Schätzung sein.

Fazit = Dieses winzige Deustchland rettet die Welt nicht. Man sollte besser GEMEINSAM was gegen die Übervölkerungt der Welt tun, nur dieses würde etwas nützen. Aber wen kümmert das bei uns?

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Zitat = "Ganz im Gegenteil, es werden wahrscheinlich weniger Sauftouristen einreisen und zum Klimaschutz trägt dieses Ziel auch noch bei."

Antwort =

1. Auch Sauftouriste buchen wie jeder normale Urlauber eine "Pauschalreise". Also mit Hotel, Verpflegung und Transport zum Hotel und zurück zum Flughafen. https://www.partyreisen24.de/ oder https://www.fun-jugendreisen.de › partyurlaub

2. Keiner weiß genau, WELCHE Ticketpreise die Reisegesellschaften für jede Saison mindestens 1 Jahr im Voraus verhandelt haben??? Mit Sicherheit sind das Billigpreise damit es sich lohnt. Auch für die Fluggesellschaften, weil das Buchungsssicherheit bietet und der Veransstalter haftet. So werden auch die Betten der Hotels vermarktet.

3. Warum gibt es billigere Fugtickets? Weil die Gesellschaften auf den ganzen Schnickschnack verzichten, der z.B. bei der LH geboten wird, aber für 2 Stunden Flug nicht benötigt wird? Also Business- und First-Class und Service sind unnötig. Ferner wird die Maschine mit Maximalbestuhlung ausgestattet, um möglichst viele Passagiere rein zu bekommen. Desweiteren werden Landegebüren gespart, wenn auf dem Vorfeld abgefertigt wird.

4. Wer also bucht nur den Flug? z.B. die eigene Unterkunft besitzen oder was zu erledigen haben? Also Dauerfiieger. u.A. auch Parlamentsangeordnete und Volksvertreter in DE.

Aktuell = Warum gab es dieser Tage ein vermehrtes Angebot an Kurzsstrecken in DE? Wegen des Bahnstreiks. Also war das ein Segen für alle die z.B. geschäftlich reisen mussten, Andere fuhren stattdessen mit dem Auto, weil sie den Maskenzirkus im Zug sowieso nicht haben wollten.

Michael Düsseldorf / Vor 10 Tage

@ Hajo Hajo Alles richtig. Zudem werden die innereuopäischen Fluggesellschaften durch die Kosten des Handels mit CO²-Zertifikaten belastet. Ich bewundere Ihre Fachkenntnis. Allerdings bezweifel ich, dass diese auf offene Ohren und vernünftigem Denken stoßen. :-(