Ungewöhnliches deutsches Kreuzfahrtschiff "World Voyager" erstmals in Palma

| Mallorca |
Am "Dic Oest" wirkt die "World Voyager" etwas verloren.

Am "Dic Oest" wirkt die "World Voyager" etwas verloren.

Foto: Ultima Hora

Erstmals hat das eher kleine deutsche Expeditionskreuzfahrtschiff "World Voyager" am Mittwoch Mallorca besucht. Es machte im Hafen von Palma fest. Das nur 126 Meter lange Schiff kam aus Mahón und sollte weiter nach Ajaccio auf Korsika fahren. Es beherbergt lediglich 200 vor allem deutsche Touristen.

Ziel der Reederei Nicko-Cruises ist, Kreuzfahrten ohne große Massifizierung durchzuführen. Das Unternehmen verspricht keine Schlangen vor Buffets und eine legere Atmosphäre. In tropischen Gegenden wird Passagieren die Möglichkeit, vor dem Schiff zu schwimmen, auch für große Oceanliner nicht zugängliche Gegenden werden angefahren.

Nicko-Cruises hatte in den vergangenen Jahren vor allem Flusskreuzfahrten veranstaltet.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 7 Tage

Micha@ Das kommt allein auf den Zweck an, der der Bauart und Ausrüstung entsprich!

Michael Düsseldorf / Vor 8 Tage

Was mag klimaschonender sein? Ein Schiff mit 4000 Passagieren oder 20 Schiffe mit 200 Passagieren?