Ryanair-Jet auf dem Flugfeld des Insel-Airports. | Ultima Hora

1

Für Passagiere, die sich vom Mallorca-Flieger Ryanair wegen coronabedingt nicht angetretener Flüge ihr Geld auf ihr Konto zurückbuchten, gibt es ein Nachspiel. Wie das Portal Money Saving Expert berichtet, wurde mehreren Passagieren der Flug mit der Billig-Airline verwehrt, nachdem sie erneut gebucht hatten.

Die Fluggäste konnten die erneuten Flüge offenbar problemlos buchen. Sie erfuhren aber erst von der Blockierung durch Ryanair, als sie versuchten, einzuchecken oder eine Änderung ihrer Buchung vorzunehmen. In mindestens zwei Fällen schaltete sich dabei die Betrugsabteilung von Ryanair ein, wie Money Saving Expert schreibt.

Ähnliche Nachrichten

Die Passagiere hatten die Möglichkeit genutzt, das Geld über die Kreditkartenfirma wieder zurückzuholen. Die Möglichkeit besteht, wenn man ein Produkt oder einen Service, für den man gezahlt hat, nicht erhalten oder nicht wahrgenommen hat.