Die Fluggesellschaft Eurowings streicht wohl mehr Flüge als bisher angenommen. | J. L. Ruiz Collado

3

Die Lufthansa-Tochter Eurowings, die zwischen Mallorca und Deutschland verkehrt, plant in den kommenden Tagen mehr Flüge zu streichen als bisher angenommen. Betroffen sind vor allem die wichtigsten Abflughäfen Düsseldorf und Köln-Bonn.

Nach Angaben der Fluggesellschaft fielen an diesem Dienstag und Mittwoch rund 40 Flüge von täglich rund 500 aus. Grund dafür waren vor allem Personalengpässe beim Bodenpersonal sowie steigende Krankheitsausfälle durch Corona-Ansteckungen.

Nach dem massiven Stellenabbau aufgrund der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren kommen die Flughäfen der hohen touristischen Nachfrage kaum nach.

Ähnliche Nachrichten

Daher sagten Eurowings wie auch Lufthansa oder Easyjet Flüge in den kommenden Wochen ab, um Chaos zur Hauptreisezeit vorzubeugen.