Die Innenstadt von Palma ist voll mit Urlaubern. Die Experten rechnen in diesem Jahr mit einem neuen Besucherrekord. | Teresa Ayuga

0

Niemals zuvor sind in einem Frühjahr so viele Menschen – Einwohner wie Urlauber – auf Mallorca und den Schwesterinseln gezählt worden wie am vergangenen 15. April 2022. Genauer gesagt, hielten sich an jenem Karfreitag exakt 1.540.580 Menschen auf dem Archipel auf, teilte das Statistikamt der Balearen (Ibestat) mit. Die veröffentlichten Daten für das gesamte Frühjahr lassen nach Expertenmeinung darüber hinaus auf ein neuerliches touristisches Rekordjahr 2022 schließen.

Vergleicht man die Frühjahr-Rekordmarke mit demselben Zeitraum im Jahre 1997, zeigt sich, dass in diesen 25 Jahren die Anzahl der Menschen auf Mallorca und den Nachbarinseln um 63 Prozent gestiegen ist. Waren Ende der 1990er Jahre rund 780.000 Menschen auf den Balearen gemeldet, sind es heute ungefähr 1,2 Millionen. Die Zahl der Inselbewohner hat sich somit in einem Vierteljahrhundert um 50 Prozent erhöht. In Palma hat sich die Bevölkerungszahl der Inselhauptstadt im selben Zeitraum sogar verdoppelt.

Der bisherige Jahresrekord für das höchste Bevölkerungsaufkommen an einem einzigen Tag auf der Inselgruppe wurde zuletzt am 9. August 2017 registriert. An jenem Hochsommertag wurden von den Statistikern mehr als zwei Millionen Menschen, exakt 2.071.124, gezählt. Die Fachleute gehen davon aus, dass dieser bisherige Höchststand in der jetzt anstehenden Hauptsaison geknackt werden könnte.

Ähnliche Nachrichten

In den Jahren 2018 und 2019 waren die die statistischen Spitzenwerte des Bevölkerungsaufkommen auf den Inseln infolge geringerer Besucherzahlen leicht gesunken und in den Jahren 2020 und 2021 infolge der Corona-Krise sogar stark zurückgegangen.