Auch im Dezember bleibt Mallorca ein beliebtes Reiseziel. | Archiv

Auf Mallorca hält auch im Wintermonat Dezember die hohe touristische Nachfrage an. Aufgrund der zunehmenden Buchungen prognostizieren spanische und ausländische Hotelketten und Fluggesellschaften eine stärkere Nebensaison als noch im Vor-Corona-Jahr 2019. Die meisten Reisenden kommen demnach aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Großbritannien und dem spanischen Festland.

Nach aktuellen Prognosen liegt die Auslastung bei den Fluggesellschaften mit Destination Mallorca bei rund 70 Prozent. Laut Hoteliers werden vor allem das verlängerte Wochenende und die Weihnachtszeit für Reisen genutzt. So wird über die Weihnachtsfeiertage mit einer Bettenauslastung von 80 Prozent gerechnet, zwischen den Festtagen sind es rund 60 Prozent. Die Präsidenten der Hotelverbände der Playa de Palma und Palma-Cala Mayor, Isabel Vidal und Javier Vich, weisen darauf hin, dass im kommenden Monat rund um die Inselhauptstadt 17 Hotels geöffnet sein werden, das sind fünf touristische Unterkünfte mehr als 2019.

Laut Javier Vich wird in den kommenden Tagen zudem mit weiteren Last-Minute-Buchungen gerechnet. Die gefragtesten Gegenden auf der Insel sind derzeit die Playa de Palma, Cala Millor, Alcúdia, Can Picafort sowie Palmanova und Magaluf.

Mehr Flugangebote

Ähnliche Nachrichten

Die Fluggesellschaften Air Europa, Iberia Express, Vueling, Air Nostrum und die ausländischen Airlines EasyJet, Jet2 und Ryanair werden ihr Streckennetz auch im Winter aufrechterhalten. Der Flughafenbetreiber Aena rechnet im Dezember an Palmas Flughafen Son Sant Joan rund eine Million Passagiere abzufertigen. Zum Vergleich: im Jahr 2019 wurden 952.356 Reisende im selben Zeitraum registriert. Insgesamt sind 8506 Flugbewegungen programmiert.