Im Januar führte der Gorg Blau bedenklich wenig Wasser, nun ist der Stand gestiegen. | Foto: Archiv

Palmas Stadtwerke Emaya haben bekannt gegeben, dass sie das gesamte Jahr über Wasser aus den Entsalzungsanlage hinzukaufen werden, um die Versorgung der Inselmetropole zu sichern. Bereits seit November wird dadurch zusätzliches Wasser in das Versorgungsnetz eingespeist, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Neus Truyols, Vorsitzende der Stadtwerke, sagte: "Eine Trockenheit dauert meist nicht nur einen Winter an, deshalb müssen wir die Versorgung sichern." Normalerweise speichern die Stauseen in der Tramuntana genügend Wasser, um Palmas Durst über den Sommer hin zu stillen. In diesem Jahr wird nur das Nötigste aus dem Gorg Blau und dem Cúber entnommen.

Ähnliche Nachrichten

Die Entsalzungsanlagen im Süden von Mallorca werden im Juli und August mit voller Kraft laufen, kündigte das balearische Umweltministerium an. Seit November 2015 haben die Stadtwerke zwei Millionen Euro ausgegeben, um Wasser aus den Entsalzungsanlagen zu kaufen. (cls)