Leckere Mallorca-Orangen. | P. Lozano

Mallorca-Orange hat Zukunft: Die Kooperative Sant Bartomeu in Sóller will sich dafür einsetzen, dass die Orangen aus dem Sóller-Tal eine geschützte Herkunftsbezeichnung erhalten, ähnlich wie das Olivenöl mit der Bezeichnung DO Oli de Mallorca. Aber nicht nur das. Die Kooperative wird gleichzeitig den Anbau von neuen Orangenbäumen fördern und so eine Steigerung der Produktion und der Qualität einleiten.

Denn in den vergangenen 20 Jahren, so Direktor Miquel Gual, schrumpfte die Produktion der leckeren Früchten um rund 60 Prozent. Die Herkunftsbezeichnung wird als bedeutendes  Instrument zur Vermarktung angesehen. Angesichts des Niedergangs der Sóller-Orange in den letzten Jahrzehnten freut sich die Tageszeitung Ultima Hora: „Es ist nie zu spät.”