Das Archivfoto vom Airport Palma ist symbolträchtig: Es zeigt das alte Air-Berlin-Logo aus der Wachstumsphase (l.) und das aktuelle Logo (r.). Von Ende März an wir nur noch Unternehmenstochter Niki (M.) Mallorca anfliegen.

Der letzte Flug einer rot-weißen Maschine von Mallorca nach Deutschland dürfte am 27. März 2017 stattfinden. Einen Tag später beginnt der Sommerflugplan, dann "sollen die Flüge von Niki übernommen werden", teilte Air Berlin am Dienstag auf Anfrage mit.

Damit wurde bestätigt, was bereits am Montag aus einer Mitteilung der Fluggesellschaft zwischen den Zeilen herauszulesen war, aber nicht offen ausgesprochen wurde. Air Berlin verabschiedet sich von seiner einst wichtigsten Destination, der Marktführer am Airport Palma räumt – zumindest dem Namen nach – das Feld."Die Flüge werden dann keine Air-Berlin-Flugnummern mehr tragen", teile eine Unternehmenssprecherin nun schriftlich mit.

Ob die Flüge auf den Routen Mallorca–Deutschland/Österreich/Schweiz dann jedoch die Flugnummer "HG" für Niki tragen werden, ist fraglich, auch wenn dazu noch keine offizielle Stellungnahme kommuniziert wurde wurde. Denn nach seit Wochen anhaltenden Gerüchten in der deutschen Luftfahrbranche ist es angedacht, aus Niki und Tuifly eine neue Ferienfluggesellschaft zu schmieden, die dann – so der Arbeitsname – "Blue Sky" heißen soll.

Ähnliche Nachrichten

Wie auch immer die Entwicklung weitergeht, Mallorca-Passagiere brauchen sich nach Air-Berlin-Angaben keine Sorgen um ihre anstehenden Flüge zu machen. "Wichtig für die Gäste ist, dass alle Flüge weiter buchbar sind und bereits gebuchte Tickets weiter gültig bleiben", teilte die Sprecherin mit.

Tatsächlich lassen sich auf den Mallorca-Deutschland-Routen auch nach März 2017 noch Air-Berlin-Flüge buchen, etwa im Mai nach Berlin-Tegel. Es ist davon auszugehen, dass diese Flüge dann unter anderslautenden Flugnummern stattfinden werden. "Alle Kunden werden frühzeitig informiert, falls ihr Flug nicht von Air Berlin, sondern von Niki durchgeführt wird", informierte die Sprecherin. 

Der anstehende Wandel ist Teil der Unternehmensumbaus bei Air Berlin. Am Montag hatte die Airline mitgeteilt, ihre österreichischen Tochtergesellschaft Niki an den Air-Berlin-Mehrheitsaktionärs Etihad zu verkaufen, für 300 Millionen Euro. Niki erhalte dann zum Sommerflugplan 2017 "bestimmte touristische Mittelstrecken-Destinationen in Südeuropa" von Air Berlin übertragen, zu denen – wie jetzt bestätigt – auch Mallorca zählt.

Damit trennt sich Air Berlin endgültig von Mallorca. Die Airline hatte den Airport Palma bereits Ende 2015 als Drehkreuz aufgegeben und sämtlich Flüge zum spanischen Festland von der Insel aus eingestellt.