Tony Merino, Präsident des mallorquinischen Taxiverbands hat seine Vorschläge Palmas Bürgermeister José Hila in einer Sitzung vorgetragen. | P. Pellicer

1

Palmas Taxisektor könnte bald schon umstrukturiert werden. Darüber wurde vor einigen Tagen in einer Sitzung von Palmas Bürgermeister José Hila mit dem Taxiverband der Insel diskutiert. Oberste Prioritäten seien, das Taxifahren den Bürgern zugänglicher zu machen und die Überschüsse an Privat-Pkws zu reduzieren, um Taxis besonders in der Hochsaison zur sinnvollen Alternative im öffentlichen Transport zu machen.

Der Präsident des mallorquinischen Taxi-Verbands, Tony Merino, könne sich auch vorstellen, wie beim städtischen Busunternehmen EMT Rabatte für große Familien oder Studenten anzubieten. Oder etwa Rabatte für Vielfahrer. Beteilige sich die Stadtverwaltung an den Kosten, könne man über eine bargeldlose Bezahlung per Bürgerkarte "Tarjeta ciudadana" nachdenken, die einen QR-Code erhalten soll.

Ähnliche Nachrichten

Erst im Februar 2019 wurden die Preise für das Taxifahren auf der Insel angehoben. Im Mai wurden Neuregelungen eingeführt, die unter anderen Inhabern der Bürgerkarte vergünstigte Fahrten zum Flughafen einräumen.