Die meisten Arbeitnehmer auf den Balearen sind im Gastgewerbe tätig. | Ultima Hora

Die Brutto-Löhne und -Gehälter auf den Balearen sind verglichen mit Zentraleuropa und anderen Teilen Spaniens weiterhin ausgesprochen niedrig. Dies geht aus einer Statistik der Steuerbehörde Agencia Tributaria hervor. Danach verdienen drei von zehn Arbeitnehmern nur 736 Euro monatlich. Insgesamt erhalten mehr als 50 Prozent weniger als 1500 Euro.

Den Angaben zufolge gab es im Jahr 2018 genau 534.832 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte auf den Balearen. Das entspricht einem historischen Rekord. Der jährliche Durchschnittsverdienst betrug 19.153 Euro bruttro. Nur in den Autonomieregionen Kanarische Inseln, Castilla-La Mancha, Extremadura, Murcia und Valencia wird noch weniger verdient.

Was die Frauen auf den Balearen angeht, so verdienen diese im Jahr 3358 Euro weniger als die Männer.