Die Aufnahme von 2018 zeigt die Filiale des Müller-Marktes in Santa Ponça in Vor-Covid-Zeiten. | Patricia Lozano

Die Corona-Restriktionen für den Einzelhandel auf Mallorca gelten nicht einheitlich für alle 13 Niederlassungen der Müller-Märkte auf der Insel. Das teilte das deutsch stämmige Unternehmen in einer Mail mit.

Müller-Märkte mit einer Verkaufsfläche unter 700 Quadratmetern dürfen auch an den Wochenenden und Feiertagen wie dem anstehenden Dreikönigstag am 6. Januar Kunden bedienen. Lediglich Niederlassungen mit mehr als 700 Quadratmetern Fläche sind an die Vorgaben der Balearen-Regierung für große Handelsunternehmen und Einkaufszentren gebunden. Diese dürfen nur werktags (ohne Samstag) öffnen. Die Vorgabe der Regierung im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus gilt vorerst bis 11. Januar.

Somit werden die Müller-Filialen mit einer Fläche von bis zu 700 Quadratmetern an den Wochenenden 2., 3., 9. und 10. sowie am Feiertag 6. Januar öffnen. Die übrigen Filialen bleiben an den Tagen ohne Einschränkung – das heißt an Wochentagen außer Samstag - geöffnet, wobei die weiteren Richtlinien der Regierung (Einlassbeschränkung für Kunden auf 30 Prozent, Reduzierung der Parkfläche um 50 Prozent) ebenfalls eingehalten werden, teilte das Unternehmen mit.

Ähnliche Nachrichten

Kunden können die aktualisierten Öffnungszeiten der Filialen in der Nähe ihres Wohnortes hier einsehen.

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
978 Stimmen
30.37%
27.81%
29.24%
12.58%