Fischer auf Mallorca protestieren gegen die neuen EU-Maßnahmen. (Foto: M. À. Cañellas)

4

Immer mehr Fischer können ihrer Arbeit auf Mallorca und den Nachbarinseln nicht mehr nachgehen. Grund dafür sind die aktuellen EU-Maßnahmen in der Fischerei. Der Verband "Federació Balear de Confraries de Pescadors" ruft daher am Freitag (4. Juni) zum Streik auf. Doch nicht nur auf den Balearen wird am Freitag gestreikt, sondern in ganz Spanien. So soll der Fischfang für einen Tag komplett eingestellt werden.

Die neuen Regelungen der Europäischen Kommission sehen unter anderem eine Reduzierung der Fangtage um 40 Prozent vor. Außerdem werden Flotten reduziert. Grund dafür ist in erster Linie die Überfischung der Meere.

Viele Fischer auf den Balearen fühlen sich allerdings benachteiligt. So sind vor der Küste Mallorcas wesentlich weniger Fischerboote auf gleicher Fläche im Vergleich zu Valencia und Katalonien im Einsatz.

Ähnliche Nachrichten

Für die Balearen ist die Fischerei ein wichtiger wirtschaftlicher Zweig. Insgesamt ist Spanien mit 15 Prozent am weltweiten Gesamtvolumen im Fischfang einer der führenden Fischereinationen.