Stornierungen beeinflussen Börsenkurs von Reisekonzern Tui

| Mallorca |
Der deutsche Reiseveranstalter Tui verliert an Börsenwert.

Der deutsche Reiseveranstalter Tui verliert an Börsenwert.

Der Reisekonzern Tui verzeichnet derzeit einen schwierigen Stand an der Börse. Rund ein Fünftel hat der Börsenwert innerhalb eines Monats bereits verloren. Grund dafür sind vor allem steigende Corona-Infektionszahlen in Urlaubsgebieten und Reiseabsagen aus Großbritannien.

So steigen vor allem die Infektionszahlen in Spanien und Griechenland. Momentan ist Spanien, somit auch die Balearen und Kanaren, als "einfaches" Risikogebiet eingestuft. Allerdings liegt die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca bereits bei 304 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Daher droht derzeit eine baldige Einstufung als Hochinzidenzgebiet.

Laut Recherchen der Wirtschaftszeitschrift "Manager Magazin" von Ende Juni liegt der Reisekonzern Tui bei diesjährigen Buchungszahlen im Vergleich zu anderen Reiseveranstaltern zurück. Andere Reiseveranstalter, wie DER Touristik, FTI, Alltours und Schauinsland verzeichnen demnach weitaus bessere Buchungszahlen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Michael Düsseldorf / Vor 3 Monaten

Klar, Herr M hat wieder ein neues Ereignis als Drama zum Ausschlachten für eine Ideologie gefunden :-)

M / Vor 3 Monaten

"Mindestens 33 Tote in NRW und Rheinland-Pfalz" www.fr.de/panorama/tief-bernd-unwetter-ueber-deutschland-talsperre-bei-wuppertal-laeuft-ueber-rettungskraefte-sterben-90862156.html

Da sollte die TUI zur Beschleunigung der Klimazerstörung doch bitte etwas mehr beitragen ... Nur 33 Tote an einem Tag ist doch viel zu weinig, damit die breite Bevölkerung begreift, was Sie den nachfolgenden Generationen aufzwingt ...

Michel / Vor 3 Monaten

Oh Gott die Welt geht unter, im Oktober war der Kurs unter 2€, momentan bei 3,679€, zwischenzeitlich mal bei 5€ 🤷🏼‍♂️ Es geht nicht nur in eine Richtung, nach bad news gibt’s wieder Einstiegskurse, ander tragen ihr Geld für Negativzinsen zur Bank 🏦. Wer richtig investiert hat, hat seit Beginn der Pandemie mindestens 60% verdient, aber sicher nicht mit Zinsen 🥺

Roland / Vor 3 Monaten

Das sind die Folgen, wenn die Leute meinen die alte Normalität sei zurückgekehrt.