Strom ist derzeit eine teure Ware. | Archiv

3

Der Strompreis auf Mallorca hat am vergangenen Donnerstag mit 122,76 Euro pro Megawattstunde (Mwh) ein historisches Allzeithoch erreicht. Hinter den in ganz Europa steigenden Preisen stehen die hohen Gaspreise, der Anstieg der Kosten für Kohlendioxid-Emissionsrechte, die steigende Strom-Nachfrage durch den wirtschaftlichen Aufschwung und die hohen Temperaturen der vergangenen Monate.

Mit dem 1. Juni 2021 sind zudem in ganz Spanien neue Stromtarife in Kraft getreten. Die spanische Verbraucherzentrale meldete im Durchschnitt einen Anstieg der Kosten von 30 Prozent pro Haushalt. Besonders Familien, die in den vergangenen Monaten durch die Corona-Krise nur wenig Einkommen generieren konnten, macht diese enorme Preissteigerung schwer zu schaffen.

Ähnliche Nachrichten

Auch die Benzin- und Dieselpreise sind auf Mallorca in den vergangenen Wochen noch einmal gestiegen. So kostet der Liter 95er Kraftstoff zwischen 1,37 Euro und 1,56 Euro. Der Dieselpreis liegt im Schnitt bei 1,35 Euro. Zum Vergleich: 2019 lag der Preis für Benzin bei 1,26 Euro und für Dieselkraftstoff bei 1,21 Euro.