0

Rund 18.000 Menschen besuchten Palma International Boat Show in den ersten drei Tagen in der Alten Mole in der Balearenhauptstadt. Die Organistatoren rechnen mit über 25.000 Besuchern, was einer Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Internationale Bootsmesse von Palma wird unter anderem vom Institut für Unternehmensinnovation der Balearen (IDI), einer Einrichtung des Ministeriums für Energiewende und dem Verband der Yachtmakler der Balearen (BYBA) organisiert.

Die Messeveranstalter haben darauf hingewiesen, dass in diesem Jahr viele Aufträge sogar für die nächsten ein oder zwei Jahre ím Voraus erteilt wurden. Daher war der Geschäftsverlauf für die Aussteller sehr zufriedenstellend. Die diesjährige Messe war geprägt von der Präsentation neuer Produkte aus der ganzen Welt, wozu neben Booten vor allem viel nautische Ausrüstung zählte.

Die Bootsmesse in der Alten Mole in Palma lockte zahlreiche Besucher an (Foto: ultima hora)

Unter den Ausstellern nahmen 28 Prozent zum ersten Mal an der Messe teil, und 28 Prozent kamen aus dem Ausland. Über 276 Unternehmen haben an der Palma International Boat Show teilgenommen, somit sind es sechs mehr als 2019 und 49 mehr als 2020. Insgesamt 264 Boote wurden auf See ausgestellt; vor allem eine große Ausstellung von europäischen Segelbooten und eine breite Palette von Motorbooten wurde vorgestellt.

Ähnliche Nachrichten


Die Schifffahrtsindustrie ist einer der Sektoren, die von der spanischen Regierung als strategisch wichtig für die balearische Wirtschaft angesehen wird – sie bringt über 4.500 Arbeitsplätze in 650 Unternehmen und bringt rund 840 Millionen Euro jährlich ein.