Wie die anderen Fahrzeuge des TIB sind auch die neuen Airport-Bussegelb-rot. Sie verbinden den Flughafen mit Urlaubsorten. | Patrick Czelinski

2

23 Minuten länger dauert auf Mallorca durchschnittlich eine Fahrt mit dem Bus als eine mit dem Auto. Das geht aus einer Auswertung der Fahrpläne des balearischen Verkehrsunternehmens Tib von "Ultima Hora" hervor. Besonders viel Zeit müssen die Passagiere auf den Busstrecken zwischen Llucmajor und Palma einplanen. 63 Minuten dauert die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Bahía Grande und der Plaça d'Espanya im Zentrum. 25 Minuten werden mit dem Auto benötigt. In beiden Fällen wird die Fahrtzeit ohne Stau angegeben.

Langsame Busverbindungen bestehen auch nach Palmanova, Pòrtol, Son Ferriol und Sant Jordi. Dorthin brauchen die gelb-roten Busse 25 bis 26 Minuten länger als ein Auto. Der balearische Generaldirektor für Mobilität Jaume Mateu sagte dazu: "Das Problem ist bekannt. Die Busse nach Calvià und Andratx benötigen doppelt so lang wie Autofahrer." Der Winterfahrplan solle verbessert werden, im Sommer werde ohnehin aufgestockt.

Rasch werden die Strecken nach Palmanyola und Santa Ponça bedient, dorthin braucht der Bus nur sieben Minuten länger als ein Auto. Fahrgäste bemängeln die Ausstattung der Haltestellen. Einige verfügen weder über ein Sitzbank noch einen Schutz zum Unterstellen vor Sonne und Regen.

Ähnliche Nachrichten

(aus MM 35/2017)