Etiqueta 'Löhne und Gehälter'
Die Hotel-Angestellten auf Mallorca fordern ab 2023 deutlich mehr Lohn.

Wirtschaft

Rekord-Saison und Rekord-Inflation: Hotel-Personal fordert mehr Geld

Vor dem Hintergrund der Inflation fordern die Angestellten des Hotel-Sektors ab 2023 zehn Prozent mehr Lohn. Arbeitgeberverbände halten davon nichts.

Patrick Czelinski04.08.22 09:40

2020 war wirtschaftlich gesehen ein sehr schlechtes Jahr für die Balearen.

2020 war wirtschaftlich gesehen ein sehr schlechtes Jahr für die Balearen.

2020 war wirtschaftlich gesehen ein sehr schlechtes Jahr für die Balearen.

Archiv 26.11.21

2020 war wirtschaftlich gesehen ein sehr schlechtes Jahr für die Balearen.

Wirtschaft

Wegen der Pandemie brechen die Gehälter ein

Im vergangenen Jahr bekamen auf der Insel etwa die Hälfte aller Arbeitnehmer den Mindestlohn (950 Euro) oder weniger.

MM-Redaktion 26.11.21 08:00

Arbeitnehmer im Gastgewerbe.

Wirtschaft

Gehälter auf Mallorca weiterhin sehr niedrig

Die Löhne sind mit denen in Deutschland, Österreich nicht zu vergleichen. Das jährliche Durchschnittseinkommen liegt deutlich unter dem spanischen Schnitt.

MM-Redaktion 26.11.20 00:00

Per Videokonferenz mit Arbeitgeberverbänden stimmte sich die Balearen-Ministerpräsidentin Francina Armengol am Mittwoch zu dem Beschluss ab.

Wirtschaft

Lohnerhöhungen in Mallorca-Gewerben um ein Jahr verschoben

Laut Tarifvereinbarungen waren für 2020 eigentlich Lohnerhöhungen für einige Branchen angekündigt. Die Krisenzeiten erfordern nun andere Maßnahmen.

MM-Redaktion 15.04.20 16:25

Die meisten Arbeitnehmer auf den Balearen sind im Gastgewerbe tätig.

Wirtschaft

Löhne auf den Balearen weiter ausgesprochen niedrig

Drei von zehn Arbeitnehmern verdienen lediglich 736 Euro brutto monatlich. Insgesamt erhalten mehr als 50 Prozent weniger als 1500 Euro.

Ingo Thor27.12.19 10:01

Blick auf die Playa de Palma.

Gesellschaft

Gagen an der Playa de Palma können richtig hoch sein

Die Künstler-Gagen stehen im krassen Gegensatz zu den eher schmalbrüstigen Entgelten, mit denen Discjockeys abgefunden werden.

Ingo Thor23.11.19 11:50

Blick auf die Altstadt von Palma. Die Balearen-Hauptstadt gehört noch immer zu den drittteuersten Gemeinden in Spanien, obwohl die Löhne hier leicht gesunken sind.

Wirtschaft

Löhne auf den Balearen sind leicht gesunken

Die Löhne auf den Balearen sind in der zweiten Jahreshälfte leicht gesunken, bei den Immobilienpreisen hingegen sind die Inseln die dritteuersten landesweit.

Diana Serbe18.09.19 10:11

Auch in diesem Mai wurden wieder Forderungen nach mehr Lohn laut.

Lokales

Jeder Zweite verdient weniger als 1061 Euro

Zwar hatten im vergangenen Jahr so viele Menschen wie nie einen Job. Doch über die Hälfte der Arbeitnehmer auf den Balearen erhielt nicht mehr als 1061 Euro Monatsgehalt.

MM-Redaktion 29.11.18 00:00

Auch in diesem Mai wurden wieder Forderungen nach mehr Lohn laut.

Auch in diesem Mai wurden wieder Forderungen nach mehr Lohn laut.

Auch in diesem Mai wurden wieder Forderungen nach mehr Lohn laut.

J. Torres 28.11.18

Maria Llompart, Alejandro Texías, Baltasar Picornell, Francina Armengol, Carles Manera, Carmen Planas und Josep Valero bei der V

Wirtschaft

Wirtschaftswachstum kommt nicht bei den Bürgern an

Die Löhne auf den Balearen steigen weniger stark als im gesamtspanischen Schnitt. Das ergab eine Studie des "Sozioökonimischen Rats", CES.

MM-Redaktion 27.10.18 08:53

Maria Llompart, Alejandro Texías, Baltasar Picornell, Francina Armengol, Carles Manera, Carmen Planas und Josep Valero bei der V

Maria Llompart, Alejandro Texías, Baltasar Picornell, Francina Armengol, Carles Manera, Carmen Planas und Josep Valero bei der V

Maria Llompart, Alejandro Texías, Baltasar Picornell, Francina Armengol, Carles Manera, Carmen Planas und Josep Valero bei der Vorstellung des Berichts.

M. A. Cañellas 27.10.18

Fast die Hälfte des Gehalts müssen Mallorquiner derzeit für Mieten aufwenden.

Wirtschaft

Mallorquiner geben knapp die Hälfte des Lohns für Miete aus

Die Mietpreise auf Mallorca sind zuletzt stark angestiegen. Mallorquiner müssen für eine Wohnung 43 Prozent ihres Lohns aufbringen.

MM-Redaktion 06.07.18 10:31

Beschäftigte im Gastgewerbe auf Mallorca.

Beschäftigte im Gastgewerbe auf Mallorca.

Beschäftigte im Gastgewerbe auf Mallorca.

MM-Redaktion 09.04.18

Beschäftigte im Gastgewerbe auf Mallorca.

Wirtschaft

Immer mehr Unterbezahlte trotz wirtschaftlicher Erholung

Doch langsam kommt Bewegung in die Löhne auf den Inseln. Im Januar stiegen sie durchschnittlich um 4,07 Prozent, besonders stark im Hotelgewerbe und im Einzelhandel.

Ingo Thor09.04.18 10:52

Kellner und andere Angestellte arbeiten für immer weniger Lohn

Wirtschaft

Personalkosten auf Mallorca immer geringer

Die Wirtschaft wächst auf den Balearen, doch die Löhne ziehen bei dem Trend nicht mit. Für Arbeitgeber wird es seit drei Jahren günstiger Personal anzustellen.

MM-Redaktion 17.03.17 10:38

Wer beispielsweise in der Nähe des Rathauses von Palma wohnen möchte, muss tief in die Tasche greifen

Wirtschaft

Was kostet Mallorca?

Die Lebenshaltungskosten auf der Insel sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Doch die Löhne machen bei dieser Entwicklung nicht mit.

Claudia Schittelkopp26.01.17 00:00

Der Durchschnittslohn ist auf Mallorca geringer als im spanienweiten Vergleich.

Wirtschaft

Weniger Lohn trotz Rekordsaison

Viele Arbeiter auf Mallorca bekommen kein Stück vom Wohlstandskuchen ab, der durch die Touristen entstanden ist. Und auch die Arbeitsbedingungen haben sich verschlechtert.

17.12.16 14:23

Angestellte wie dieser Kellner verdienten 2013 20.776 Euro

Lokales

Löhne auf den Balearen gesunken

In den vergangenen Jahren haben Arbeiter und Angestellten auf den Balearen immer weniger Geld verdient. Sie bekamen auch weniger als die Festlandspanier.

25.06.15 11:36

Frauen verdienen auf den Balearen im Schnitt weniger als Männer, Ausländer weniger als Inländer.

Tourismus

21.613 Euro: Das mittlere Jahresgehalt auf Mallorca

Das durchschnittliche Jahresgehalt auf den Inseln beträgt 21.613 Euro. Damit verdienen die Insulaner weniger als Arbeitnehmer auf dem Festland (22.790 Euro). Die jetzt veröffentlichten Zahlen des Statistik-Instituts (INE) beziehen sich auf das Jahr 2010.

Alexander Sepasgosarian27.06.12 00:00